Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gefahr und Begierde
  4. News
  5. Gefahr und Begierde - Disqualifiziert

Gefahr und Begierde - Disqualifiziert

Kino.de Redaktion |

Gefahr und Begierde Poster

Der schon auf vielen Festivals ausgezeichnete Streifen Gefahr und Begierde von Regisseur Ang Lee, wurde von der Oscar-Jury disqualifiziert. Der kontroverse Film wurde in der Kategorie Ausländischer Film eingereicht und von The Academy of Motion Picture Arts and Sciences abgelehnt. Die Begründung: Er sei nicht taiwanesisch genug, um als offizielle Beitrag von Taiwan anerkannt zu werden. Während Taiwan schnell Island Etude nachreichte, um noch im Rennen um den Oscar zu bleiben, können viele den Ausschluss von Lees Film nicht nachvollziehen. Produzent James Schamus bestätigte, dass Gefahr und Begierde nicht nur in China gedreht wurde, sondern auch mit fast der identischen Crew von Tiger & Dragon, der 2001 ganze vier Oscars gewann. Aber nicht nur Lee ist betroffen. Auch Julian Schnabels Biopic The Diving Bell and the Butterfly und Marc Forsters Romanverfilmung The Kite Runner, werden nicht zugelassen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Gefahr und Begierde"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • Gefahr und Begierde - Disqualifiziert

    Der schon auf vielen Festivals ausgezeichnete Streifen Gefahr und Begierde von Regisseur Ang Lee, wurde von der Oscar-Jury disqualifiziert. Der kontroverse Film wurde in der Kategorie Ausländischer Film eingereicht und von The Academy of Motion Picture Arts and Sciences abgelehnt. Die Begründung: Er sei nicht taiwanesisch genug, um als offizielle Beitrag von Taiwan anerkannt zu werden. Während Taiwan schnell Island...

    Kino.de Redaktion  
  • Filmfestival Viennale 2007 zieht positive Bilanz

    Die Veranstalter des diesjährigen Film Festival Viennale (19.-31. Oktober 2007) ziehen positive Bilanz: Mit rekordhaltigen 91.700 Zuschauern - 2006 waren es 88.900 Zuschauer - konnte die Viennale 2007 erfolgreich in diesen Tagen das Festival beenden. Von den insgesamt 321 Kinovorführungen waren 126 ausverkauft, wobei in diesem Jahr die Spielfilme mit 84,3 Prozent knapp vor den Dokumentarfilmen mit 76,7 Prozent lagen...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Zweite Oscar-Chance für Stewart

    Zweite Oscar-Chance für Stewart

    Kult-Komiker Jon Stewart darf erneut die größte Gala der Filmwelt moderieren. Zudem gibt's erste Tipps, welche Filme Chancen auf Goldjungs haben.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare