Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gangster Exchange

Gangster Exchange

Filmhandlung und Hintergrund

Ein großer blonder Muskelmann und ein quirliger Japaner mit einem pinken Irokesenschnitt irren mit einer Toilettenschüssel unter dem Arm durch New York. Womit der Spaßgehalt dieser Low-Budget-Actionkomödie auch schon hinreichend umschrieben wäre. Ansonsten zitiert man unverdrossen das Kino von Tarantino, Rodriguez, Ritchie, ohne freilich deren Stil und handwerkliche Qualität zu streifen. Für derbe Sprüche, rohe...

Die japanische Mafia hat dreißig Kilo Heroin chemisch umgewandelt und in die Form einer Toilettenschüssel gegossen. Nun schickt sie ihre beiden zuverlässigsten Leute nach Amerika, um es dort der bosnischen Mafia zu verkaufen. Nachdem man es in Heroin zurück verwandelt hat. Leider wird die Operation empfindlich gestört durch die Biker-Bruderschaft. Zwei Überlebende, ein bosnischer und ein japanischer Ganove aus der eher unteren Hierarchie, geraten mitsamt dem Klosett zwischen sämtliche Fronten und müssen sich notgedrungen zusammenraufen.

Als eine Drogenübergabe aus dem Ruder läuft, müssen ein bosnischer und ein japanischer Gauner auf fremdem Terrain ihr Talent als Teamplayer unter Beweis stellen. Um komische Note bemühter B-Actionthriller.

Darsteller und Crew

  • Christopher Russell
  • Sarain Boylan
  • Aaron Poole
  • Nobuya Shimamoto
  • Jasmin Geljo
  • Zeljko Kecojevic
  • Walter Alza
  • Steven P. Park
  • Denis Akiyama
  • David Krae
  • Dean Bajramovic
  • William T. Marshall
  • Kevin C. W. Wong
  • Robert James Spurway
  • Whitney Baker
  • Dan Elliott
  • Senad Senderovic
  • Juli-Ann Kay

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein großer blonder Muskelmann und ein quirliger Japaner mit einem pinken Irokesenschnitt irren mit einer Toilettenschüssel unter dem Arm durch New York. Womit der Spaßgehalt dieser Low-Budget-Actionkomödie auch schon hinreichend umschrieben wäre. Ansonsten zitiert man unverdrossen das Kino von Tarantino, Rodriguez, Ritchie, ohne freilich deren Stil und handwerkliche Qualität zu streifen. Für derbe Sprüche, rohe Komik und reichlich Action ist gesorgt, Fans von rustikalem Actionhandwerk kommen trotz gewisser Defizite klar auf ihre Kosten.
    Mehr anzeigen