Gangland

Filmhandlung und Hintergrund

„Die Klapperschlange“ trifft „Mad Max 2“ auf dem Budgetniveau eines Red-Bull-Werbespots in einem hanebüchen konstruierten, ungemein altmodisch wirkenden Endzeitquark, der Langweile trotzdem nur selten aufkommen lässt und Drehbuchmängel in einem nonstop-Stuntfest weitgehend egalisiert. In den Hauptrollen sind Costas Mandylor und „Cyborg“-Psycho Vincent Klyn zu entdecken, während die ebenfalls groß angekündigten G-Rapper...

Im Jahre 2010 sucht eine verheerende Seuche die erst kürzlich von einem Nuklearkrieg schwer gezeichneten USA heim, in deren Straßen längst brutale Gangs die Macht an sich gerissen haben. Inmitten des allgemeinen Rechts- und Moralnotstandes lässt Bandenhäuptling Lucifer den Wissenschaftler Dr. Adams entführen, um die Kontrolle über ein Antiseuchenserum zu gewinnen. Ein unbeugsamer Streetfighter, dessen Bruder einst von Lucifer geschlachtet wurde, bereitet dem blutigen Spuk ein ebensolches Ende.

Knarren, Kampfsportler und tuntige Endzeithorden sind die Hauptzutaten zu dieser niemals Sinn machenden, doch allzeit bewegten Action-Fantasie aus der C-Schublade.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Die Klapperschlange“ trifft „Mad Max 2“ auf dem Budgetniveau eines Red-Bull-Werbespots in einem hanebüchen konstruierten, ungemein altmodisch wirkenden Endzeitquark, der Langweile trotzdem nur selten aufkommen lässt und Drehbuchmängel in einem nonstop-Stuntfest weitgehend egalisiert. In den Hauptrollen sind Costas Mandylor und „Cyborg“-Psycho Vincent Klyn zu entdecken, während die ebenfalls groß angekündigten G-Rapper Ice-T und Coolio bereits in den ersten 5 Minuten den Heldentod sterben.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Gangland