Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gangland

Gangland


Gangland: Versiert gemachter, aber streckenweise langatmig inszenierter Gangsterfilm, der die goldenen und bleihaltigen 20er Jahre aufleben läßt. Kann sich trotz Hauptdarsteller Scott Glenn („Wildgänse 2“, „Silverado“) nicht mit vergleichbaren Filmen wie „Die Unbestechlichen“ messen. Wegen der attraktiven Thematik erzielen Videothekare mit Engagement gute Umsätze auch beim Action-orientierten Publikum.

Filmhandlung und Hintergrund

Versiert gemachter, aber streckenweise langatmig inszenierter Gangsterfilm, der die goldenen und bleihaltigen 20er Jahre aufleben läßt. Kann sich trotz Hauptdarsteller Scott Glenn („Wildgänse 2“, „Silverado“) nicht mit vergleichbaren Filmen wie „Die Unbestechlichen“ messen. Wegen der attraktiven Thematik erzielen Videothekare mit Engagement gute Umsätze auch beim Action-orientierten Publikum.

Chicago 1925: Der Ex-Sheriff Verne Miller verdingt sich nach 2jähriger Haftstrafe wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder bei Gangsterfürst Al Capone und wird als Meisterschütze dessen „Vollzugsperson“ in Kansas City. Professionell und kaltblütig räumt der Frauenheld und Liebhaber eines luxuriösen Lebenswandels Capones Gegner aus dem Weg, doch 1933 bei der Befreiung von Baldy, seines Freundes und Mitarbeiters, geht er zu weit. Das Massaker bringt nicht nur das FBI, sondern auch Capone gegen ihn auf. Körperlich wegen fortschreitender Syphilis verfallen, wird Verne nahe Detroit erschossen.

Chicago 1925: Der Ex-Sheriff Verne Miller verdingt sich nach 2jähriger Haftstrafe wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder bei Gangsterfürst Al Capone und wird als Meisterschütze dessen „Vollzugsperson“ in Kansas City. Versiert gemachter, aber streckenweise langatmig inszenierter Gangsterfilm, der die goldenen und bleihaltigen 20er Jahre aufleben läßt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Versiert gemachter, aber streckenweise langatmig inszenierter Gangsterfilm, der die goldenen und bleihaltigen 20er Jahre aufleben läßt. Kann sich trotz Hauptdarsteller Scott Glenn („Wildgänse 2“, „Silverado“) nicht mit vergleichbaren Filmen wie „Die Unbestechlichen“ messen. Wegen der attraktiven Thematik erzielen Videothekare mit Engagement gute Umsätze auch beim Action-orientierten Publikum.
    Mehr anzeigen