1. Kino.de
  2. News
  3. "Game of Thrones"-Beauty bei den "X-Men"

"Game of Thrones"-Beauty bei den "X-Men"

Ehemalige BEM-Accounts |

Regisseur Bryan Singer treibt die Verjüngung seines Ensembles für „X-Men: Apocalypse“ voran.

"Game of Throne"-Star Sophie Turner verstärkt die "X-Men". Bild: Warner

Waren „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ und „X-Men: Erste Entscheidung“ noch ein munteres Wechselspiel zwischen Mutantenjugend und Altstars, so erzählt Regisseur Bryan Singer in „X-Men: Apocalypse“ ausschließlich von den frühen Jahre der beliebten Helden.

Damit werden einige Veteranen der Saga überflüssig und da hilft ihnen auch der Status nichts: Vor einigen Tagen erfuhren Patrick Stewart und Ian McKellen, dass sie die „Apocalypse“ nicht miterleben werden. James McAvoy und Michael Fassbender müssen als „Professor X“ und „Magneto“ ab sofort alleine klarkommen.

Schon länger hatte Singer angekündigt, die Rollen der Mutanten Jean Grey, Storm und Cyclops neu zu besetzen, die bisher meist von Famke Janssen, Halle Berry und James Marsden gespielt wurden. Nun gab er via Twitter bekannt, für welche Jungstars er sich entschieden hat:

„Star Wars“-Hero wird „X-Men“-Schurke

Als Jean Grey gibt es nun Sophie Turner zu sehen, die Fans der Serie „Game of Thrones“ bestens als Sansa Stark bekannt ist. Als Storm macht künftig die amerikanischen TV-Schauspielerin und Sängerin Alexandra Shipp („House of Anubis“) mächtig Wind. Der neue Cyclops schließlich ist Tye Sheridan, bekannt geworden in „Tree of Life“.

Den Schurken, nämlich den titelgebenden „Apocalypse“, spielt übrigens der neue „Star Wars„-Hero Oscar Isaac. Die Dreharbeiten zu „X-Men: Apocalypse“ beginnen im April in Montreal. Kinostart ist am 19. Mai 2016.

Zu den Kommentaren

Kommentare