Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. G.O.R.A. - A Space Movie

G.O.R.A. - A Space Movie

Kinostart: 18.11.2004
zum Trailer

G.O.R.A. - A Space Movie im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Der "Bully" der Türkei ist Hauptdarsteller in einem Science-Fiction-Comedy-Abenteuer über einen Ziegenhirten im Weltall.

Schlitzohr Arif versucht neben drei weiteren Jobs durch den Verkauf gefälschter UFO-Aufnahmen Geld zu verdienen. Doch dann begegnet er eines Tages tatsächlich Außerirdischen. Deren Obermotz, der fiese Kommandant des Planeten GORA, ist auf das Menschengeschlecht nicht gut zu sprechen. Er entführt Arif auf seinen Planeten, wo dieser den Mitgefangenen Bob Marley Faruk, den abtrünnigen Androiden 216 und die Prinzessin Ceku kennenlernt. Die vier verschwören sich gegen Logar und versuchen gemeinsam zu fliehen. Doch das erweist sich als schwieriger denn gedacht.

Cem Yilmaz

Im türkischen Outback erscheint ein extraterrestrisches Raumschiff, um Forschungen auf Erden und gegebenenfalls den ein oder anderen Menschenversuch durchzuführen. Als die Aliens dabei auf frischer Tat von einem anatolischen Ziegenhirten überrascht werden, machen sie sich rasch davon und beamen den Erdling mit an Bord. Dessen Anwesenheit erweist sich bei der bevorstehenden Space Odyssee sowohl als Handicap wie auch als Glücksfall.

Schlitzohr Arif will sich mit Aufnahmen gefälschter UFOs eine Stange Geld verdienen. Dummerweise begegnet der anatolische Ziegenhirte eines Tages echten Außerirdischen, die ihn unter Leitung ihres fiesen Kommandanten Logar, der sich am Menschengeschlecht rächen will, auf den Planeten GORA entführen. Mit Hilfe des Mitgefangenen Bob Marley Faruk, dem abtrünnigen Androiden 216 und der Prinzessin Ceku versucht Arif zu entkommen und Logar das Handwerk zu legen. Eine verrückte Space Odyssee voller Überraschungen beginnt.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu G.O.R.A. - A Space Movie

Darsteller und Crew

  • Cem Yilmaz
    Cem Yilmaz
    Infos zum Star
  • Özge Özberk
  • Özkan Ugur
  • Safak Sezer
  • Ozan Güven
  • Rasim Öztekin
  • Idil Firat
  • Cezmi Baskin
  • Erdal Tosun
  • Muhittin Korkmaz
  • Ömer Faruk Sorak
  • Necati Akpinar
  • Veli Kuzlu
  • Ozan Colakoglu

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • G.O.R.A. - A Space Movie: Der "Bully" der Türkei ist Hauptdarsteller in einem Science-Fiction-Comedy-Abenteuer über einen Ziegenhirten im Weltall.

    Cem Yilmaz ist der berühmteste Komiker der Türkei, der bereits in den ausgesprochen erfolgreichen Produktionen „Alles wird gut“ und „Vizontele“ mitwirkte. Yilmaz‘ Bühnenshow „CMYLMZ“ ist außerdem seit zwei Jahren in seinem Heimatland allabendlich ausverkauft. Da versteht sich von selbst, dass auch der neueste Filmstreich des „Bullys“ der Türkei dort bereits grandios einschlug.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Bester Kinostart aller Zeiten in der Türkei

    In der letzten Woche lief die türkische Antwort auf „(T)Raumschiff Surprise“, „G.O.R.A.“ in den türkischen Kinos an. Und das mit grandiosem Erfolg: Trotz Ramadan sahen 722.019 Zuschauer in den Film in den ersten drei Tagen und nach vier Tagen war die Marke von 1 Million Zuschauer erreicht. Damit gelang dem Film der erfolgreichste Kinostart aller Zeiten in der Türkei. Deutschlandstart der Science Fiction-Komödie ist...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Filmvorstellung

    Am 18. November startet die türkische Science Fiction-Komödie „G.O.R.A.“ im Vertrieb von Solo Film in den deutschen Kinos. Der türkische Comedy-Star Cem Yilmaz schrieb das Drehbuch und spielt eine Doppelrolle in dem Film. Regie führte Ömer Faruk Sorak, der schon mit „Vizontele“ große Erfolge feiern konnte (mehr als 3,3 Millionen Zuschauer in der Türkei). In der Türkei wird mit einem derartigen Erfolg gerechnet...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare