1. Kino.de
  2. Filme
  3. Future Force

Future Force

Filmhandlung und Hintergrund

Feuerfreudige Actionbearbeitung zum Thema Rechtssystem der Zukunft: Kopfgeldjäger statt Polizei ist die Lösung. AIP-Hausregisseur David A. Prior (6 Filme in 2 Jahren, u.a. „Tödliche Beute“) versucht sein karges Budget durch den populären Haudegen David Carradine („Crime Zone“, „McQuade - Der Wolf“) wettzumachen und greift für die Besetzung des Oberschurken wieder auf William Zipp („Chase - Tödliches Spiel“). Ergebnis...

USA 1991. Um der explosionsartig ansteigenden Kriminalität Herr zu werden, wird die Polizeigewalt in private Hände übergeben - mit zweifelhaftem Erfolg. Der unbestrittene Star der schießfreudigen Spezialeinheit C.O.P.S. ist John Tucker. Der erfährt am eigenen Leib die Nachteile eines privatwirtschaftlichen „law & order“-Systems, nachdem Gangsterboss Jason Adams und sein Vollstrecker über Computer Schnellurteile verfügen können. Erstes Opfer ist eine allzu kritische TV-Reporterin. Bald wird auch Tucker gejagt, der von der Unschuld der Schönen überzeugt ist. Im letzten Moment kann er Jason mit dessen eigenem perfiden System schlagen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Feuerfreudige Actionbearbeitung zum Thema Rechtssystem der Zukunft: Kopfgeldjäger statt Polizei ist die Lösung. AIP-Hausregisseur David A. Prior (6 Filme in 2 Jahren, u.a. „Tödliche Beute“) versucht sein karges Budget durch den populären Haudegen David Carradine („Crime Zone“, „McQuade - Der Wolf“) wettzumachen und greift für die Besetzung des Oberschurken wieder auf William Zipp („Chase - Tödliches Spiel“). Ergebnis: ein wenig schlicht, aber explosiv und turbulent genug für Genrefans.

Kommentare