Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fun - Mordsspaß

Fun - Mordsspaß


Fun: Der aus Polen stammende Regisseur und Corman-Schüler Rafal Zielinski hat sich in „Fun“ einer verstörenden Thematik angenommen: Mord zum Vergnügen. So objektiv wie nur möglich beobachtet er seine hervorragend aufspielende Protagonisten. Direct Cinema, wie man es nur selten sieht.

Fun - Mordsspaß

  • Kinostart: 20.07.1995
  • Dauer: 105 Min
  • Genre: Thriller
  • FSK: ab 12
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Atlas

Filmhandlung und Hintergrund

Der aus Polen stammende Regisseur und Corman-Schüler Rafal Zielinski hat sich in „Fun“ einer verstörenden Thematik angenommen: Mord zum Vergnügen. So objektiv wie nur möglich beobachtet er seine hervorragend aufspielende Protagonisten. Direct Cinema, wie man es nur selten sieht.

Die 14jährige Bonnie und die ein Jahr ältere Hillary, beide stammen aus unteren sozialen Schichten, lernen sich kennen und bringen ohne ersichtlichen Grund eine alte Frau um. In der Jugendstrafanstalt werden die beiden von einer desinteressierten Sozialarbeiterin und einem sensationsgeilen Journalisten nach dem Motiv befragt.

Der aus Polen stammende Regisseur und Corman-Schüler Rafal Zielinski hat sich in „Fun“ einer verstörenden Thematik angenommen: Mord zum Vergnügen. So objektiv wie nur möglich beobachtet er seine hervorragend aufspielenden Protagonisten. Direct Cinema, wie man es nur selten sieht.

Darsteller und Crew

  • Alicia Witt
    Alicia Witt
  • Leslie Hope
    Leslie Hope
  • Renee Humphrey
  • William R. Moses
  • Ania Suli
  • Rafal Zielinski
  • Rana Joy Glickman
  • Jeff Kirshbaum
  • Jens Sturup
  • Marc Tschanz

Kritiken und Bewertungen

5,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der aus Polen stammende Regisseur und Corman-Schüler Rafal Zielinski hat sich in „Fun“ einer verstörenden Thematik angenommen: Mord zum Vergnügen. So objektiv wie nur möglich beobachtet er seine hervorragend aufspielende Protagonisten. Direct Cinema, wie man es nur selten sieht.
    Mehr anzeigen