Filmhandlung und Hintergrund

Vier magere Jahre mussten Freunde des Schwarzen Humors sich gedulden, bis endlich ein mutiger Anbieter aus diesem unserem Land der kulturellen Gummizelle diesen phänomenalen Publikumserfolg vom Fantasy Filmfest 97 ins Programm zu heben bereit war. Geboten ist der ungewöhnlichste Yakuza-Film seit Takeshis „Boiling Point“, ein bildästhetisches Meisterwerk voll spektakulärerer Gewaltexzesse, die an Peter Jackson ebenso...

Zehn Jahre, nachdem er Augenzeuge der Enthauptung seines älteren Bruders durch den Vater wurde, beschließt Teenager Niki, seine eigene Gangsterbande aus Schulkindern zu rekrutieren und auf den Pfad der Rache zu ziehen. Zunächst gelten die Mordanschläge der Schülergang diversen Yakuza-Oberhäuptern, die seinerzeit Nikis Vater, seines Zeichens selbst ein ranghoher Mafioso, unter Druck setzten. Doch als sich der Vater erneut gegen den Sohn wendet, zeigt sich jener besser vorbereitet als einst sein Bruder.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vier magere Jahre mussten Freunde des Schwarzen Humors sich gedulden, bis endlich ein mutiger Anbieter aus diesem unserem Land der kulturellen Gummizelle diesen phänomenalen Publikumserfolg vom Fantasy Filmfest 97 ins Programm zu heben bereit war. Geboten ist der ungewöhnlichste Yakuza-Film seit Takeshis „Boiling Point“, ein bildästhetisches Meisterwerk voll spektakulärerer Gewaltexzesse, die an Peter Jackson ebenso gemahnen wie an Monty Python.

Kommentare