Frühling in Baden-Baden

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Musikalische TV-Komödie aus den 1960er-Jahren mit Günther Schramm und Peer Schmidt.

Im Jahr 1906 reisen Baron Arvid von Frühling und seine Verlobte Stephanie nach Baden-Baden. „Eintagsfliege“, das Rennpferd des Barons soll in der mondänen Kurstadt das Rennen um den Großen Preis von Baden-Baden gewinnen. Von Frühling ist so beschäftigt damit, das Tier für den großen Auftritt vorzubereiten, dass er gar nicht bemerkt, dass die vernachlässigte Stephanie unverhohlen von dem Erfolgsschriftsteller und Frauenhelden Victor Duplessis umworben wird. Als er endlich Wind davon bekommt, muss er tun, was ein Mann tun muss. Arvid fordert Victor zum Duell. Das endet völlig unerwartet und die Rivalen versöhnen sich. Arvid trennt sich von Stephanie, woraufhin sein Freund Victor ihm dringend nötige Nachhilfe in Sachen Verführungskunst gibt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Frühling in Baden-Baden: Musikalische TV-Komödie aus den 1960er-Jahren mit Günther Schramm und Peer Schmidt.

    Das TV-Musical um die amourösen Verstrickungen des smarten Casanovas und des unbeholfenen Barons mag Ende der 1960er-Jahre zumindest einen Teil des Fernsehpublikums begeistert haben. Immerhin zählte die aufwändig ausgestattete Produktion zu den ersten in Farbe und konnte mit einem hochkarätigen Schauspielerensemble um Günther Schramm, Peer Schmidt und Fita Benkhoff auftrumpfen. Heute wirkt die plüschige Romanze allerdings deutlich angestaubt und die Gesangseinlagen reichlich albern.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Frühling in Baden-Baden