Frozen River - Auf dünnem Eis Poster

"Frozen River" gewinnt auf Sundance Festival

Ehemalige BEM-Accounts  

Das Drama „Frozen River“ von Courtney Hunt hat auf dem Sundance Film Festival den großen Preis der Jury für den besten Spielfilm gewonnen. Die Geschichte handelt von zwei alleinerziehenden Müttern in den USA, einer Weißen und einer Mohawk-Indianerin, die an der Grenze zu Kanada ihr Einkommen mit dem Einschleusen von illegalen Einwanderern aufbessern. In den Hauptrollen spielen Melissa Leo und Misty Upham. Den Publikumspreis für den besten Spielfilm erhielt „The Wackness“ von Jonathan Levine („All the Boys Love Mandy Lane“). Das komödiantische Drama handelt von einem Teenager, der Haschisch verkauft. In den Hauptrollen spielen Ben Kingsley, Famke Janssen und Josh Peck. Das bedeutendste amerikanische Festival für den Independent-Film ging am Sonntag in Park City, Utah, zu Ende.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Frozen River - Auf dünnem Eis
  5. "Frozen River" gewinnt auf Sundance Festival