„Die Eiskönigin 2“: Erster Trailer bricht Weltrekord und kündigt nächsten Hit an

Marek Bang  

Mit „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ landete der Disney-Konzern 2013 einen Mega-Hit, der weltweit 1,3 Milliarden US-Dollar einspielen konnte. Da verwundert es natürlich wenig, dass der erste Trailer zur Fortsetzung „Die Eiskönigin 2“ ebenfalls von Erfolg gekrönt ist. In kürzester Zeit wurde gar ein neuer Rekord aufgestellt.

Aus dem Nichts erreichte Fans am Mittwoch, dem 13. Februar 2019 der erste Trailer zu „Die Eiskönigin 2“. Auch wenn noch einige Monate bis zum US-Kinostart am 22. November 2019 ins Land ziehen werden, so ist der Hype um Elsa und Anna bereits jetzt groß, wie die Kollegen von Deadline berichten. So ist es der Vorschau gelungen, einen neuen Rekord aufzustellen. In den ersten 24 Stunden nach seiner Veröffentlichung wurde der Trailer bereits 116,4 Millionen Mal angesehen. Damit ist er der am häufigsten angeschaute Trailer eines Animationsfilms aller Zeiten.

Bislang hielt der Trailer zu „Die Unglaublichen 2“ mit 113,6 Millionen Aufrufen von Pixar den Rekord. Da auch dieses Studio seit vielen Jahren zum Disney-Konzern gehört, dürfen sich die Verantwortlichen nun sowohl über eine goldene als auch über eine silberne Medaille freuen. Entsprechend wurde bereits ein Dankeschön bei Twitter platziert:

Alle weiteren Informationen über „Die Eiskönigin 2“ findet ihr hier:

„Die Eiskönigin 2“: Trailer, Kinostart & alle Infos zur Fortsetzung des Disney-Films

Trailer zu „Avengers 4“ bleibt insgesamt Rekordhalter

Auch wenn es Anna und Elsa nicht gelungen ist, den Rekord des am häufigsten angeschauten Trailers überhaupt zu knacken, so dürfte das den Verantwortlichen von Disney kaum etwas ausmachen. Mit unglaublichen 289 Millionen Aufrufen thront die Vorschau zu „Avengers 4“  auf dem Spitzenplatz. Da das große MCU-Finale ebenfalls aus dem Hause des Mäuse-Konzerns stammt, dürfen sich alle bei Disney wieder entspannen. Die Erfolge des breit aufgestellten Studios beweisen auf beeindruckende Art und Weise, welche Stellung Disney im Bereich der Mainstream-Unterhaltung mittlerweile eingenommen hat.

Zu den Kommentaren

Kommentare