Friends and Family

Filmhandlung und Hintergrund

Es dürfte nicht viele Mafiafilme geben, die erstens von einer Frau inszeniert wurden und zweitens schwule Gangster zu Helden haben, doch die Kriminalkomödie „Friends and Family“ wartet gleich mit beidem auf. Allerdings wird das „Kriminal“ eher kleingeschrieben, denn hauptsächlich geht es darum, den Erzeugern die wahre Identität nicht etwa als Homosexueller, sondern als Gangster zu verschleiern. Hartgesottene „Soprano“...

In New York wohnen die jungen homosexuellen Herren Danny und Stephen gemeinsam mit ihrem Golden Retriever in einer schönen Designervilla und schießen ab und zu einen Schuldner für den Paten tot. Letzterer könnte sich das Pärchen sogar als Nachfolger vorstellen, doch dieses Schlachtfeld überlassen die beiden wohlweislich dessen erwachsenen Söhnen. Alles könnte also in schönster Ordnung sein, wenn nicht ausgerechnet jetzt Stephens Eltern zum Überraschungsbesuch auf der Matte ständen.

Ein schwules Killerpärchen aus New York und seine Gangsterbande machen auf seriös, als ein Besuch der Eltern aus der Provinz ansteht. Doppelbödige Kriminalkomödie.

Darsteller und Crew

  • Tovah Feldshuh
    Tovah Feldshuh
    Infos zum Star
  • Christopher Gartin
    Christopher Gartin
  • Greg Lauren
    Greg Lauren
  • Rebecca Creskoff
    Rebecca Creskoff
  • Brian Lane Green
    Brian Lane Green
  • Tony Lo Bianco
    Tony Lo Bianco
  • Beth Fowler
    Beth Fowler
  • Frank Pellegrino
    Frank Pellegrino
  • Patrick Collins
    Patrick Collins
  • Lou Carbonneau
    Lou Carbonneau
  • Danny Mastrogiorgo
    Danny Mastrogiorgo
  • Anna Maria Alberghetti
    Anna Maria Alberghetti
  • Kristen Coury
    Kristen Coury
  • Joseph Triebwasser
    Joseph Triebwasser
  • Linda Moran
    Linda Moran
  • John Leuba
    John Leuba
  • Tom Swarthout
    Tom Swarthout
  • Kurt Hoffman
    Kurt Hoffman

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Es dürfte nicht viele Mafiafilme geben, die erstens von einer Frau inszeniert wurden und zweitens schwule Gangster zu Helden haben, doch die Kriminalkomödie „Friends and Family“ wartet gleich mit beidem auf. Allerdings wird das „Kriminal“ eher kleingeschrieben, denn hauptsächlich geht es darum, den Erzeugern die wahre Identität nicht etwa als Homosexueller, sondern als Gangster zu verschleiern. Hartgesottene „Soprano“-Typen nehmen Unterricht in Tuntigtun, und Killer lernen kochen in einem ironischen, hübsch ausgestatteten Spiel mit Genre- und Sexklischees.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Friends and Family