1. Kino.de
  2. Filme
  3. Freeway II: Confessions of a Trick Baby

Freeway II: Confessions of a Trick Baby

Filmhandlung und Hintergrund

Matthew Bright, Regisseur und Autor von „Freeway“, hat wieder zugeschlagen, und weil erneut kleine Mädchen das Update eines Grimmschen Märchens vortragen (diesmal ist’s „Hänsel und Gretel“), lag der Ratschluss nahe, das sonstenfalls völlig unabhängige Horror-Roadmovie „Confessions of a Trickbaby“ im Sinne der Kassentauglichkeit kurzerhand umzutiteln. Fans des vermeintlichen Vorgängers dürften am schrägen Treiben...

Wegen Raub und Drogenhandel wandert die fünfzehnjährige Crystal hinter die Mauern einer Jugendstrafanstalt - mit der Aussicht auf anschließende 25 Jahre im normalen Strafvollzug. Zu lang für Crystal, die auf Ausbruch sinnt. Gemeinsam mit ihrer Zellengenossin, einer Serienmörderin vom Stamme der Apachen, entweicht sie dem Kinderkerker und zieht auf einen leichenreichen Fluchtweg, der das tödliche Duo bis an die Altäre einer Horrorsekte zu Tijuana, Mexiko, spült. Dort machen die Mädchen in einem finalen Blutbad mit ihrer Vergangenheit tabula rasa.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Matthew Bright, Regisseur und Autor von „Freeway“, hat wieder zugeschlagen, und weil erneut kleine Mädchen das Update eines Grimmschen Märchens vortragen (diesmal ist’s „Hänsel und Gretel“), lag der Ratschluss nahe, das sonstenfalls völlig unabhängige Horror-Roadmovie „Confessions of a Trickbaby“ im Sinne der Kassentauglichkeit kurzerhand umzutiteln. Fans des vermeintlichen Vorgängers dürften am schrägen Treiben wohl Gefallen finden, einzig in punkto Prominenz herrscht nach der Starflut bei „Rotkäppchen“ diesmal kapitale Fehlanzeige.

Kommentare