Filmhandlung und Hintergrund

Im siebten Teil legt Freddy-Erfinder Wes Craven erstmals seit dem Original-„Nightmare“ eigens Hand an die erfolgreiche Alptraum-Reihe. Sein ernster, spannender und intelligenter Film verblüfft mit raffinierten Sprüngen zwischen verschiedenen Realitätsebenen und beeindruckt mit vielschichtiger Symbolik und starken Metaphern.

:Seit sie 1984 in „Nightmare on Elm Street“ die Hauptrolle gespielt hat, wird Heather Langenkamp auch im wirklichen Leben von Alpträumen verfolgt. Besonders schlimm werden sie, als die Filmserie nach dem sechsten Teil als abgeschlossen erklärt wird. Heather erkennt, daß der Dämon Freddy nun alles daran setzt, in die reale Welt einzudringen.

Heather Langenkamp, seit dem ersten Teil festes Ensemblemitglied der „Nightmare on Elm Street“-Horrorserie, wird auch im richtigen Leben von Alpträumen geplagt. Besonders schlimm wird es, als man beschließt, die Serie einzustellen. Heather erkennt, daß Alptraumdämon Freddy versucht, in ihre reale Welt einzudringen. In ihrer Not wendet sie sich um Hilfe an dessen Darsteller Robert Englund. Doch auch er kann ihr nicht helfen. Da beschließt die geplagte Schauspielerin Freddy’s „Vater“, Wes Craven, aufzusuchen…

Heather Langenkamp, seit dem ersten Teil festes Ensemblemitglied der „Nightmare on Elm Street“-Horrorserie, muß erkennen, daß Alptraumdämon Freddy versucht, in ihre reale Welt einzudringen. Spannende, clever inszenierte Fortsetzung der erfolgreichen Alptraum-Serie.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im siebten Teil legt Freddy-Erfinder Wes Craven erstmals seit dem Original-„Nightmare“ eigens Hand an die erfolgreiche Alptraum-Reihe. Sein ernster, spannender und intelligenter Film verblüfft mit raffinierten Sprüngen zwischen verschiedenen Realitätsebenen und beeindruckt mit vielschichtiger Symbolik und starken Metaphern.

Kommentare