Filmhandlung und Hintergrund

Schlagerfilm, in dem Freddy Quinn singend und turnend den Zirkus seiner Familie rettet.

Freddy Baldoni ist Mitglied einer in den USA erfolgreichen Trapez-Truppe. Zuhause in Deutschland hingegen leidet der Zirkus seiner Familie unter finanziellen Schwierigkeiten. Eine neue Trapez-Nummer soll die Rettung bringen, doch die Pläne dazu werden Freddys Vater von seinem bösen Halbbruder Raoul gestohlen. Von der Mutter alarmiert, reist Freddy nach Deutschland und schleicht sich inkognito beim „Zirkus Europa“ ein. Dort ist auch Raoul untergekrochen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Freddy, Tiere, Sensationen: Schlagerfilm, in dem Freddy Quinn singend und turnend den Zirkus seiner Familie rettet.

    Belangloses musikalisches Lustspiel, in dem Freddy Quinn („Freddy, die Gitarre und das Meer“) munter Liedchen wie „Wo unser Zelt steht“ trällern darf, während er den Familienzirkus retten muss. Regisseur Karl Vibach hatte Quinn 1962 für das Musical „Heimweh nach St. Pauli“ an das Hamburger Operettenhaus geholt (im darauffolgenden Jahr wurde das Musical von Werner Jacobs mit Quinn auch erfolgreich verfilmt).

Kommentare