Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fred

Fred

Fred: Detaillierte Milieustudie einer trostlosen Pariser Vorstadt, in der der Titelheld in den Sog der Unterwelt gerät.

Poster
  • Kinostart: 05.11.1998
  • Dauer: 88 Min
  • Genre: Thriller
  • Produktionsland: Frankreich
  • Filmverleih: Arsenal

Filmhandlung und Hintergrund

Detaillierte Milieustudie einer trostlosen Pariser Vorstadt, in der der Titelheld in den Sog der Unterwelt gerät.

Fred ist Mitte dreißig und arbeitslos. Mit Lisa und ihrem Sohn lebt er in einer der grauen Vorstädte von Paris. Viel zu tun gibt es nicht. Da nimmt er schon mal das Angebot seines Freundes Michel an, einen Truck wegzufahren und an verabredeter Stelle abzustellen. Wenig später steht er unter Mordverdacht, die Cops sind hinter ihm her und Michel hat sich verdrückt.

Detaillierte Milieustudie einer trostlosen Pariser Vorstadt, in der der Titelheld in den Sog der Unterwelt gerät.

Darsteller und Crew

  • Vincent Lindon
    Vincent Lindon
  • Clotilde Courau
    Clotilde Courau
  • François Berléand
    François Berléand
  • Roschdy Zem
    Roschdy Zem
  • Pierre Jolivet
    Pierre Jolivet
  • Alain Sarde
    Alain Sarde
  • Stéphane Jobert
  • Albert Dray
  • Francis Frappat
  • Laura Favali
  • Catherine Hiegel
  • Patrick Blossier
  • Luc Barnier
  • Serge Pérathoner
  • Janick Top

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fred: Detaillierte Milieustudie einer trostlosen Pariser Vorstadt, in der der Titelheld in den Sog der Unterwelt gerät.

    Pierre Jolivets („Der Preis der Freiheit“) Krimidrama überzeugt vor allem in seiner authentischen Milieudarstellung und der Leinwandpräsenz seines Hauptdarstellers Vincent Lindon. Intelligente Kameraarbeit unterstützt den etwas fahrig werdenden Plot aus Jolivets Feder. Dem Berlinale-Publikum hat die Story um einen Mann, der eine schwere Entscheidung treffen muß, jedenfalls gefallen.
    Mehr anzeigen