Frauen sind was Wunderbares

   Kinostart: 14.04.1994

Filmhandlung und Hintergrund

„Abgeschminkt!“ hat seine Spuren in der deutschen Kinoszene hinterlassen. Auch Sherry Hormanns neuer Film ist eines jener absurden Beziehungsgeflechte, wie es das Kinopublikum in deutschen Landen zu schätzen weiß und obendrein mit Thomas Heinze, Kai Wiesinger und Barbara Auer als Subjekt der Begierde namhaft besetzt.

Zeno, alleinerziehender Vater, hat den Frauen abgeschworen. Arthur, extrovertierter Filmproduzent, läuft die Freundin am Traualtar davon. Die ungleichen Männer lernen einander kennen und freunden sich an. Als sich jedoch Zeno ausgerechnet in die Frau verliebt, die Arthur hat sitzen lassen, sind die Probleme vorausprogrammiert.

Der TV-Autor Arthur, Typ Frauenheld, und der alleinerziehende Universitätsdozent Zeno, Typ Softie, zwei wie Katz‘ und Maus, schließen Freundschaft, die damit beginnt, daß ersterer letzteren beinahe mit dem Auto überfährt. Diese wunderbare Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als sich der schüchterne Zeno in Kim, die Lehrerin seines Sohnes Benny verliebt. Kim ist nämlich ausgerechnet jene Schöne, die es fertigbrachte, Arthur am geplanten Hochzeitstag vor die Tür zu setzen…

„Abgeschminkt!“ hat seine Spuren in der deutschen Kinoszene hinterlassen. Auch Sherry Hormanns neuer Film ist eines jener absurden Beziehungsgeflechte, wie sie das Kinopublikum in deutschen Landen zu schätzen weiß.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Abgeschminkt!“ hat seine Spuren in der deutschen Kinoszene hinterlassen. Auch Sherry Hormanns neuer Film ist eines jener absurden Beziehungsgeflechte, wie es das Kinopublikum in deutschen Landen zu schätzen weiß und obendrein mit Thomas Heinze, Kai Wiesinger und Barbara Auer als Subjekt der Begierde namhaft besetzt.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Frauen sind was Wunderbares