Regisseur Guillermo del Toro beschäftigt bis zum Jahr 2017

Ehemalige BEM-Accounts |

Der Regisseur Guillermo del Toro scheint noch bis zum Jahr 2017 sehr beschäftigt zu sein. Sein Vertrag mit Universal beinhaltet Remakes zu „Frankenstein,“ „Dr. Jekyll and Mr. Hyde“ und „Slaughterhouse-Five“. Außerdem möchte er die Verfilmung des Romans “Drood” von Dan Simmons und H.P. Lovecraft's „At the Mountains of Madness“ inszenieren. Als würde dies noch nicht ausreichen, produziert er zusammen mit Mark Johnson den apokalyptischen Thriller „Hater“ nach der Romanvorlage von David Moody sowie „Crismon Peak“ zusammen mit Matthew Robbins. Zurzeit ist er erstmal mit dem großen Projekt “The Hobbit” beschäftigt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Christopher Lee stirbt im Alter von 93 Jahren

    Mit Filmikone Christopher Lee verlässt ein weiterer der ganz großen für immer die Bühne des Lebens. Nach Angaben des britischen "Telegraph", der sich seinerseits auf die Familie der Leinwandlegende beruft, war Lee bereits vor drei Wochen mit Atembeschwerden und Herzproblemen in eine londoner Klinik eingeliefert worden. Kurz nach seinem 93. Geburtstag starb der beliebte britische Schauspieler dort am vergangenen Sonntag...

    Kino.de Redaktion  
  • Avengers 2: Visions Entstehungsgeschichte nahe an den Marvel-Comics

    Bei Visions Genesis in Avengers 2 bleiben Marvel-Chef Kevin Feige und Regisseur Joss Whedon bei der Variante, die aus den Comics bekannt ist - anders als bei der Entstehungsgeschichte von Ultron, bei der sie sich einige Freiheiten nehmen werden. Dass Paul Bettany, der zuvor schon in den Iron Man-Filmen als Tony Starks persönlicher Butler in der Form der künstlichen Intelligenz J.A.R.V.I.S. zu hören war, in die Rolle...

    Kino.de Redaktion  
  • Daniel Radcliffe: Chance auf neuen Harry Potter?

    Harry Potter-Schöpferin J.K. Rowling überraschte kürzlich die Fans des ehemaligen Zauberlehrlings mit einer neuen Story auf der offiziellen Harry-Potter-Webseite. Es handelte sich um eine Harry-Potter-Kurzgeschichte, die online ging, allerdings mit einem gereiften und bereits leicht ergrauten Magier als Titelhelden. Das reicht sicher kaum aus, um die Franchise-Maschinerie wieder anzuwerfen. Es war aber immerhin genug...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Frankenstein
  5. Regisseur Guillermo del Toro beschäftigt bis zum Jahr 2017