1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fracchia contro il conte Dracula

Fracchia contro il conte Dracula

Filmhandlung und Hintergrund

Temporeiche Slapstick-Parodie auf Vampirfilme, reich an guten Gags und Kalauern. Wird beim breiten Publkum mit etwas Nachhilfe gut ankommen.

Ein großes Maklerbüro hat auch für einen Kunden, der für 5.000 DM ein Schloß erwerben will, das geeignete Objekt: etwas abseits von Rom in Transsylvanien gelegen, noch bewohnt von einem blassen Herrn mit vorstehenden Zähnen. Nach ereignisreicher Besichtigungstour wird der leicht verfallene Besitz gekauft, und der Makler hat in Graf Dracula einen neuen Kunden.

Ein Makler und sein Kunde (die Vollidioten) treffen sich zum einem Geschäftsgespräch in einer zum Verkauf stehenden Burg und werden von Dracula und Frankenstein höchstpersönlich belästigt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Temporeiche Slapstick-Parodie auf Vampirfilme, reich an guten Gags und Kalauern. Wird beim breiten Publkum mit etwas Nachhilfe gut ankommen.

Kommentare