Filmhandlung und Hintergrund

In Amerika haben in den vergangenen Jahren ein Haufen Leute ihre Häuschen verloren, und so ist es kaum ein Wunder, wenn man auch im Thrillerwesen diesem Umstand Rechnung trägt. „Foreclosed“ (Originaltitel) ist ein familienfreundlicher Thriller nach Art eines Prime-Time-Fernsehspiels, der Horror entfaltet sich ohne brachiales Blutvergießen und Knalleffekte im bewährten Vorstadtuniversum in der beliebigen Gestalt eines...

Familie Turner hat in der letzten Zeit die eine oder andere Krise durchlebt, weshalb sie nun froh ist, dass wenigstens das neue Eigenheim sich nicht als Enttäuschung entpuppt. Doch haben die Turners die Rechnung ohne den erst kürzlich von der Bank enteigneten Vorbesitzer gemacht. Der mag es überhaupt nicht, wenn Fremde sich in seinem Elternhaus breitmachen. Aus einem geheimen Kellerraum, von dem die Turners nichts wissen, vernetzt er das Haus mit Überwachungstechnologie und zieht gegen die neuen Bewohner in den Krieg.

Ein wütender Vorbesitzer überzieht Familie Turner mit Terror, als die ihr neues Eigenheim bezieht. Oscar-Preisträgerin Marlee Matlin als wehrhafte Hausfrau in einem konventionellen Low-Budget-Psychothriller.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • In Amerika haben in den vergangenen Jahren ein Haufen Leute ihre Häuschen verloren, und so ist es kaum ein Wunder, wenn man auch im Thrillerwesen diesem Umstand Rechnung trägt. „Foreclosed“ (Originaltitel) ist ein familienfreundlicher Thriller nach Art eines Prime-Time-Fernsehspiels, der Horror entfaltet sich ohne brachiales Blutvergießen und Knalleffekte im bewährten Vorstadtuniversum in der beliebigen Gestalt eines augenrollenden Psychopathennerds. Für Kriminalfilmvielseher.

    Kommentare