1. Kino.de
  2. Filme
  3. Force of Execution

Force of Execution

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Action-Urgestein Steven Seagal und Ving Rhames („Pulp Fiction“) stehen einander als wortkarge Unterwelt-Monolithen gegenüber, doch die Show stiehlt ein relativer Nobody und gelernter Martial-Arts-Kämpfer namens Brent Foster, der in diesem sonst eher durchschnittlichen Gangster-B-Movie nun all die Dinge tut, wegen derer man sich Seagal-Filme früher ansah. Ergebnis ist ein unterhaltsamer Actionthriller mit klaren Fronten...

Mit starker, aber gerechter Hand regiert Unterweltzar Thomas Douglas über sein kriminelles Imperium, und schickt, wenn es wie gerade eben hart auf hart geht, seine rechte Hand Roman, um den unangenehmen Teil der Arbeit verrichten. Nun hat Roman allerdings versagt, weil bei einem gewagten Undercover-Einsatz unter Uniformträgern den Falschen erledigt. Dafür muss er büßen, was Douglas nicht leicht fällt, denn Roman ist wie ein Sohn für ihn. Doch der Totgeglaubte überlebt, kehrt zurück und stellt die Dinge gerade.

Als es in der Unterwelt zum Krieg kommt, opfert Crime Lord Douglas scheinbar seinen Ziehsohn. Eine Finte? Newcomer Brent Foster stiehlt die Show von Steven Seagal und Ving Rhames in diesem soliden Actionthriller.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Force of Execution

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Action-Urgestein Steven Seagal und Ving Rhames („Pulp Fiction“) stehen einander als wortkarge Unterwelt-Monolithen gegenüber, doch die Show stiehlt ein relativer Nobody und gelernter Martial-Arts-Kämpfer namens Brent Foster, der in diesem sonst eher durchschnittlichen Gangster-B-Movie nun all die Dinge tut, wegen derer man sich Seagal-Filme früher ansah. Ergebnis ist ein unterhaltsamer Actionthriller mit klaren Fronten, ebensolchen Ansagen und jeder Menge Kampfeslust.

Kommentare