Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fog² - Revenge of the Executed

Fog² - Revenge of the Executed

  

Filmhandlung und Hintergrund

Die Geister hingerichteter Widerstandskämpfer spuken passend zur Hollywoodentdeckung der Stauffenberggeschichte über dänische Dünen und stürzen ein Fähnlein braver deutscher Amateurschauspieler in allerhand Schwulitäten in diesem schlicht und schnörkellos in Camcorder-Szene gesetzten Splatterspuk (mit etwas wenig Splatter) in einer Inszenierung des Astro-Gründers Oliver Krekel. Für Licht hat das Budget nicht...

Eine Gruppe Deutscher macht Urlaub am Strand in Dänemark. Ganz in der Nähe ihrer Ferienhäuser befinden sich Bunkeranlagen der Wehrmacht aus dem Zweiten Weltkrieg. In der Nacht kommen der Nebel und mit ihm grauenvolle Gestalten aus dem Jenseits, die nach den Lebenden greifen. Die Überlebenden forschen nach und stoßen auf die Geschichte einer vor Ort hingerichteten Gruppe von Befehlsverweigerern. Besonders pikant: Einer der damaligen Richter war Vorfahr von einem der Touristen.

Eine Gruppe deutscher Touristen stößt beim Dänemarkurlaub auf eine Gruppe deutscher Geister. No-Budget-Gruselfilm vom Chef des Astro-Labels Oliver Krekel.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Fog² - Revenge of the Executed

Darsteller und Crew

  • Oliver Krekel
    Oliver Krekel
    Infos zum Star
  • Nadine Nigge
  • Katja Clobes
  • Martin Brunnett
  • Wolfram Saathoff
  • Olaf Clobes
  • Haiko Herden
  • Andreas Schnaas
  • Danilo Vogt
  • Marcel Nigge
  • Alexandra Göller
  • Patricia Weyhmüller
  • Philipp Diemer
  • Thorsten Hanisch
  • Mr. Magoo

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Geister hingerichteter Widerstandskämpfer spuken passend zur Hollywoodentdeckung der Stauffenberggeschichte über dänische Dünen und stürzen ein Fähnlein braver deutscher Amateurschauspieler in allerhand Schwulitäten in diesem schlicht und schnörkellos in Camcorder-Szene gesetzten Splatterspuk (mit etwas wenig Splatter) in einer Inszenierung des Astro-Gründers Oliver Krekel. Für Licht hat das Budget nicht mehr gereicht, und die Nebelmaschine ging gleich am ersten Tag kaputt, doch wenigstens hatten die Darsteller Whirlpools.
    Mehr anzeigen