Fluido

  1. Ø 0
   Kinostart: 16.11.2017

Fluido: Dystopischer Cyberpunk-Erotikfilm von Shu Lea Cheang über eine Zukunft, in der die Körperflüssigkeiten mutierter Menschen als Rauschdroge missbraucht werden.

Fluido Poster

Kinotickets in

Kinotickets in

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Fluido

Filmhandlung und Hintergrund

Fluido: Dystopischer Cyberpunk-Erotikfilm von Shu Lea Cheang über eine Zukunft, in der die Körperflüssigkeiten mutierter Menschen als Rauschdroge missbraucht werden.

Im Jahr 2060 ist Aids nahezu ausgerottet, doch in einigen Menschen ist das HIV-Virus mutiert. Das Ejakulat der sogenannten ZERO GENs wiederum ist ein extrem starkes Rauschmittel, das unter dem Namen DELTA zur Modedroge des 21. Jahrhunderts aufsteigt. Aufgenommen wird DELTA über die Haut. Die Droge übertrifft selbst Kokain und ist stark suchterzeugend. Um die wertvolle Körperflüssigkeit zu produzieren, entstehen Untergrundnetzwerke, in denen Menschen verkauft und hin- und hergeschoben werden wie Waren. Dem Gegenüber steht eine rigorose Geheimpolizei, die nach den ZERO GENs sucht.

“Fluido” – Hintergründe

Der parapornografische Science-Fiction-Film von Shu Lea Cheang (“I.K.U.“) übertritt Grenzen: Dargestellt wird Sex zwischen allen Geschlechter, wobei die herkömmlichen Konstrukte von homo, hetero oder bi bald verschwimmen. In ihrer gesellschaftskritischen Zukunftsvision untersucht die in Taiwan geborene Filmemacherin die Verflechtungen zwischen Sex und Ökonomie. Das Resultat ist eine orgiastische Film-Performance, die auf der Berlinale 2017 in der Sektion Panorama gezeigt wurde.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

Kommentare