Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Flucht nach Athena

Flucht nach Athena


Escape to Athena: Kriegsaction mit vielen Stars.

Filmhandlung und Hintergrund

Kriegsaction mit vielen Stars.

Griechenland 1944. Auf einer Insel in der Ägäis unterhalten die Deutschen ein Lager, wo die Gefangenen, die nach dem Mord an zwei Besatzungssoldaten von Nazi-Offizier Otto Hecht interniert wurden, nach Schätzern buddeln müssen. Das geht dem Widerständler Zeno, der das Bordell der schönen Elena als Zentrale benutzt, zu weit. Er will die Geiseln befreien. Nachdem die Funkverbindung der Nazis zum Festland gekappt ist, brechen die Gefangenen aus, überstehen einen mörderischen Showdown und vertreiben die Deutschen.

Griechenland 1944: Widerstandskämpfer lassen nichts unversucht, um den deutschen Besatzern ins kriegerische Handwerk zu pfuschen.

Darsteller und Crew

  • Sir Roger Moore
    Sir Roger Moore
  • David Niven
    David Niven
  • Claudia Cardinale
    Claudia Cardinale
  • Elliott Gould
    Elliott Gould
  • Richard Roundtree
    Richard Roundtree
  • Siegfried Rauch
    Siegfried Rauch
  • Telly Savalas
  • Stefanie Powers
  • Sonny Bono
  • George Pan Cosmatos
  • Richard Lochte
  • Edward Anhalt
  • David Niven jr.
  • Jack Wiener
  • Gilbert Taylor
  • Lalo Schifrin

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Flucht nach Athena: Kriegsaction mit vielen Stars.

    Trotz Starensemble um Roger Moore (James Bond 007), Telly Savalas (Kojak), David Niven („In 80 Tagen um die Welt“), Richard Roundtree („Shaft“), Elliott Gould („M.A.S.H.“) als Lagerhippie und Claudia Cardinale („Spiel mir das Lied vom Tod“) als Bordellbetreiberin ist der platte Kriegsfilm eher ein abenteuerliches Baller-Spektakel made in Great Britain. Insgesamt ist das Werk von „Rambo“-Regisseur George Pan Cosmatos überlang. Sehenswert nur für echte Kriegsfilmfans.
    Mehr anzeigen