1. Kino.de
  2. Filme
  3. Flucht ins 23. Jahrhundert
  4. News
  5. Ryan Gosling übernimmt Hauptrolle in "Flucht ins 23. Jahrhundert"

Ryan Gosling übernimmt Hauptrolle in "Flucht ins 23. Jahrhundert"

Ehemalige BEM-Accounts |

Flucht ins 23. Jahrhundert Poster
© Kurt Krieger

Hollywoodliebling Gosling lässt sich mit „Flucht ins 23. Jahrhundert“ erstmals auf eine große Studioproduktion ein.

Einer der ganz Großen von "Young Hollywood": Ryan Gosling Bild: Kurt Krieger

Die Filmnerds drehen am Rad und auch hier in der Redaktion ist die Freude groß: „Flucht ins 23. Jahrhundert“, das lang geplante Remake des Science-Fiction-Klassikers mit Michael York, scheint endlich in Produktion zu gehen. Fast zehn Jahre lang wurden die Pläne von einem Regisseur zum nächsten gereicht, Namen wie Bryan Singer und Carl Rinsch waren im Spiel. Aber letzten Endes macht jetzt ein junges Dreamteam das Rennen.

Obwohl Singer bereits mit der Vorproduktion und der Drehortsuche begonnen hatte, verkündeten die Produzenten Joel Silver und Akiva Goldsman, dass nun ein ganz anderer die Regie übernehmen wird: Nicolas Winding Refn, der Regisseur von „Drive„. In dem jüngst abgedrehten Action-Drama spielt Independentstar Ryan Gosling die Hauptrolle. Und weil der Star und sein Regisseur so gut miteinander konnten, war es für Refn scheinbar ein Leichtes, Gosling von seinem neuen Projekt zu überzeugen und ihn als Hauptdarsteller zu gewinnen.

Lieber „Flucht ins 23. Jahrhundert“ als „The Green Lantern“

Man muss dazu wissen, dass Gosling schon lange von den großen Studios umgarnt wird, zuletzt wurde ihm die Hauptrolle in der Comicverfilmung „The Green Lantern“ angeboten. Gosling lehnte aber immer wieder ab und blieb dem Independentfilm treu. In Kombi mit dem nicht minder talentierten Refn und dem in Insiderkreisen hochgelobten Drehbuch von Alex Garland könnte „Flucht ins 23. Jahrhundert“ ein wirklich hochkarätiger Blockbuster werden - und somit ein Film, der dem Original zu Ehren gereicht.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Carey Mulligan zieht sich aus

    Carey Mulligan zieht sich aus

    Der britische Shootingstar plant bereits das nächste Filmprojekt mit "Drive"-Regisseur und Enfant Terrible Nicolas Winding Refn.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Führt "Logan's Run" Regisseur Refn zu "Wonder Woman"?

    Ein Film, den irgendwie niemand auf der Rechnung hatte, erhält momentan im Vorfeld seines Erscheinens von allen Seiten geradezu hymnische Kritiken. Gemeint ist Nicolas Winding Refns Actiondrama Drive, in dem Ryan Gosling als professioneller Fluchtautofahrer die Reifen quietschen lässt. Der umtriebige dänische Filmemacher arbeitet mittlerweile an seiner nächsten Produktion, die ihn zum ersten Mal in die Gefilde der...

    Kino.de Redaktion  
  • Reitet Ryan Gosling mit Johnny Depp?

    Darsteller Ryan Gosling hat sich in kleineren Produktionen abseits des Mainstreams wie Half Nelson oder Blue Valentine einen Namen gemacht. Nun aber sind auch die großen Studios auf dieses großartige Talent aufmerksam geworden, so dass Gosling demnächst in der romantischen Komödie Crazy, stupid love ebenso zu sehen sein wird wie in Logan’s Run, einer Neuauflage des Sci-Fi-Klassikers Flucht aus dem 23. Jahrhundert...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare