Flitterwochen

  1. Ø 3
   1980
Flitterwochen Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Flitterwochen: Chaoskomödie von Klaus Lemke mit Cleo Kretschmer und Wolfgang Fierek.

Kati und Wolfgang heiraten und wollen sich für die Hochzeitsreise etwas ganz Besonderes gönnen. Es soll zum Karneval in Rio de Janeiro gehen. Doch am Zuckerhut gibt es kein einziges freies Hotelzimmer mehr, und so wird aus den Flitterwochen ein turbulenter Chaostrip mit Frühstück am Lagerfeuer und anderen Hindernissen. Als Wolfgang die dralle Dolly umflirtet, reist das Paar sofort nach München zurück und reicht die Scheidung ein. Vor dem Scheidungsrichter versöhnen sie sich wieder.

Das Eheglück soll mit einer Hochzeitsreise nach Rio gekrönt werden. Es kommt jedoch ganz anders.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Nach „Ein komischer Heiliger“ und „Arabische Nächte“ der Abschluss von Klaus Lemkes Münchner „Trilogie der Leidenschaften“. Die Chaos- und Liebeskomödie geht auf autobiographische Erfahrungen zurück: Lemke und Cleo Kretschmer hatten drei Wochen, nachdem sie sich kennen gelernt hatten, geheiratet und Flitterwochen auf Haiti verbracht, die ähnlich verliefen und endeten wie im später daraus entstandenen Film. Als Scheidungsobjekt ist wieder Busenwunder Dolly Dollar zu sehen.

Kommentare