Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fleshtone

Fleshtone

Filmhandlung und Hintergrund

Eleganter Low-Budget-Thriller aus dem Künstlermilieu mit Anleihen beim berühmt- berüchtigten „Schwarze Dahlie“-Mordfall. Ex-„Spandau Ballet“-Impressario und Teilzeit-Schauspieler Martin Kemp („Die Krays“) liefert eine überzeugende Vorstellung als neurotischer Pinselschwinger, während in den Nebenrollen Tim Thomerson („Near Dark“, „Dollman“) und Lise Cutter („Havanna“) überzeugen. Kein Fall für Spitzenränge, aber...

Maler Matthew hat seine Kunst dem menschlichen Ableben gewidmet und bringt bevorzugt Szenen von Mord und Suizid zu Papier. Diesen Umstand machen sich ein paar Gangster zunutze, die ihm den Mord an einer Kronzeugin in die Schuhe schieben wollen. Mit Hilfe einer Prostituierten, die sich per Telefonsex an den einsamen Matthew heranmacht, konstruieren sie eine Falle. Dank der Prostituierten, die sich als netter Mensch entpuppt, gelingt es Matthew jedoch, seine Unschuld zu beweisen.

Maler Matthew malt bevorzugt Mordszenen. Mit Hilfe einer Prostituierten soll ihm daher ein Mord in die Schuhe geschoben werden, aber schließlich kann Matthew seine Unschuld beweisen. Low-Budget-Thriller aus dem Künstlermilieu.

Darsteller und Crew

  • Martin Kemp
  • Lise Cutter
  • Tim Thomerson
  • Harry Hurwitz
  • David Sheldon
  • Barry Collier
  • Barbara Javitz
  • Paul Michelson
  • Zane Cronje

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eleganter Low-Budget-Thriller aus dem Künstlermilieu mit Anleihen beim berühmt- berüchtigten „Schwarze Dahlie“-Mordfall. Ex-„Spandau Ballet“-Impressario und Teilzeit-Schauspieler Martin Kemp („Die Krays“) liefert eine überzeugende Vorstellung als neurotischer Pinselschwinger, während in den Nebenrollen Tim Thomerson („Near Dark“, „Dollman“) und Lise Cutter („Havanna“) überzeugen. Kein Fall für Spitzenränge, aber als Alternative zum gängigen Erotikthriller- Programm durchaus goutierbar.
    Mehr anzeigen