Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Final Stab

Final Stab

Filmhandlung und Hintergrund

Mit den üblichen paar Jahren Verspätung wirft sich David DeCoteau auf bzw. vor den nur mehr im Einvierteltakt dahin schnaufenden Mad-Slasher-Zug und tut dabei nicht mal zum Schein so, als hätte er dem Subgenre etwas Neues oder wenigstens sonderlich Extremes zuzufügen. So bieder und formatiert wie ihr Titel rollt die Messerstecherei einher, und nur die talentierte Erinn Carter setzt als charismatische Bitch vom Dienst...

Übers Wochenende fährt Studentin Angela aufs Land, Versöhnung mit ihrer Schwester Kristin zu feiern. Um ihrerseits der ungeliebten Angela eine unvergessliche Überraschung zu bereiten, plant die gar nicht so versöhnlich gestimmte Kristin in den Mauern einer traditionsreichen Mordvilla eine Murder-Mystery-Party mit Profi-Schauspielern, von der Angela noch nicht die geringste Ahnung hat. Als der zweifelhafte Spaß los geht, mischt sich prompt ein echter Schlitzer unter die Feiernden und stapelt Leichen.

Eine Murder-Mystery-Party und der Streit zweier Schwestern laufen aus dem Ruder in dieser Low-Budget-Antwort auf „Scream“ & Co.

Darsteller und Crew

  • Jamie Gannon
  • Melissa Renee Martin
  • Erinn Carter
  • Laila Reece Landon
  • Bradley Stryker
  • Chris Boyd
  • Forrest Cochran
  • David DeCoteau

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit den üblichen paar Jahren Verspätung wirft sich David DeCoteau auf bzw. vor den nur mehr im Einvierteltakt dahin schnaufenden Mad-Slasher-Zug und tut dabei nicht mal zum Schein so, als hätte er dem Subgenre etwas Neues oder wenigstens sonderlich Extremes zuzufügen. So bieder und formatiert wie ihr Titel rollt die Messerstecherei einher, und nur die talentierte Erinn Carter setzt als charismatische Bitch vom Dienst einsame Akzente. Im gegenwärtigen Horrorhoch gleichwohl nicht ohne kommerzielle (Außenseiter-)Chancen.
    Mehr anzeigen