Colin Firths Rückkehr für Kingsman-Sequel möglich

Kino.de Redaktion |

Fifty Shades of Grey Poster

Der britische Oscar-Preisträger (The King’s Speech) Colin Firth bekam in seinen jüngeren Jahren vielleicht nicht die Chance, mit James Bond den royalen Agenten schlechthin darstellen zu dürfen, mit seinem Auftritt als Harry Hart, Top-Spy aus Kingsman: The Secret Service, lässt er allerdings keinen Zweifel an seiner außergewöhnlichen Klasse.

In dem Film, der auf einer Comic-Vorlage von Mark Millar basiert und bei uns am 12. März ins Kino gelangt, führte Kick-Ass-Macher Matthew Vaughn Regie. Vaughn ist es auch, der verspricht - sollte Kingsman: The Secret Service ein überzeugendes Ergebnis an der Kinokasse einfahren - wird ein Wiedersehen mit Colin Firth als Harry Hart nicht lange auf sich warten lassen.

Geträumt werden darf überdies von der Etablierung eines weiteren erfolgreichen Agenten-Franchises. Bisher schaffte es jedoch nur die Bourne-Reihe sich neben Bond durchzusetzen. In den USA, dort lief Kingsman: The Secret Service unlängst an, spielte der Film an seinem Startwochenende solide 40 Millionen Dollar ein - und das trotz der schier übermächtigen Konkurrenz von Fifty Shades Of Grey. Das zumindest lässt die Aussage Matthew Vaughns bezüglich einer baldigen Fortsetzung nicht völlig unrealistisch erscheinen.

(Bild: Fox)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Fifty Shades of Grey
  5. Colin Firths Rückkehr für Kingsman-Sequel möglich