Nächsten Monat sollen die Kameras für „Fifty Shades of Grey“ laufen - und noch fehlt der Hauptdarsteller

Wer ist der bessere "Fifty Shades of Grey"-Dominator: Alexander Skarsgard oder Jamie Dornan? Bild: Fox/BBC

Händeringend suchen die Produzenten der Bestseller-Verfilmung „Fifty Shades of Grey“ einen Nachfolger für den von der Fahne gegangenen Charlie Hunnam. Ganz oben auf der Liste:Alexander Skarsgård („True Blood„) und Jamie Dornan („Marie Antoinette„).

Das Problem dabei: Die Liste ist nicht sehr lang, denn kaum ein Star der A-Kategorie möchte nach „Sons of Anarchy„-Star Hunnam angerufen werden. Millionen Fans in aller Welt schauen auf den „50 Shades“-Dreh. Angesichts des Hypes um die Bestseller von E.L. James will niemand den Stempel „zweite Wahl“ abkriegen.

Die Zeit drängt, denn schon kommenden Monat möchte Regisseur Sam Taylor-Johnson die Kameras anwerfen. Doch ohne einen dominanten Christian Grey gibt es für Dakota Johnsons devote Anastasia Steele nur wenig zu leiden.

Auch das „50 Shades“-Drehbuch macht noch Sorgen

Bilderstrecke starten(58 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Fifty Shades of Grey

Obendrein braucht auch das Drehbuch von Kelly Marcel noch Feinschliff. Dafür wurde in letzter Minute noch der Oscar-nominierte Autor Patrick Marber („Hautnah„) engagiert, der bereits mit Taylor-Johnson gearbeitet hat.

Charlie Hunnam verließ am vergangenen Sonntag „Fifty Shades of Grey„, weil er, wie es heißt, den Riesenrummel um die Rolle nicht ertrug. Der Film soll im August 2014 in die Kinos kommen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare