Filmhandlung und Hintergrund

Intime Dokumentation über die Erlebnisse eines ehemaligen Veteranen des Algerienkrieges vor 50 Jahren.

In der arabischen Sprache steht der Begriff „Fidai“ für einen Kämpfer, der sich und sein Leben einer höheren Sache verschreibt. Der 70jährige El Hadi ist einer der zahlreichen anonymen Veteranen des algerischen Unabhängigkeitskrieges, die inzwischen wieder ein normales Leben zu führen versuchen. 50 Jahre nachdem die unabhängige Republik Algerien gegründet wurde, spricht El Hadi zum ersten Mal über seine Zeit als Fidai und seine einschneidenden Erlebnisse – mit seinem Neffen, der eine Dokumentation darüber drehte.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Fidaï

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fidaï: Intime Dokumentation über die Erlebnisse eines ehemaligen Veteranen des Algerienkrieges vor 50 Jahren.

    Bis heute ist der algerische Krieg ein tabuisiertes, emotional aufgeladenes Thema in Frankreich, das besonders von der Politik stark vernachlässigt wird. Für die betroffenen Menschen jedoch hat das Ereignis ein Trauma nach sich gezogen, eine Wunde, die nicht heilen will. Regisseur Damien Ounouri, Sohn eines Algeriers und einer Französin, nähert sich der komplexen Thematik auf sensible Weise an, ohne oberflächlich oder trivial zu werden. Eine berührende und gleichzeitig erhellende Innenrevision über ein dunkles Stück Vergangenheit.

Kommentare