Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Feuer und Schwert - Die Legende von Tristan und Isolde

Feuer und Schwert - Die Legende von Tristan und Isolde

Anzeige

Feuer und Schwert - Die Legende von Tristan und Isolde: Deutsch-irische Verfilmung des mittelalterlichen Sagenstoffs um die Liebe von Tristan und Isolde.

Feuer und Schwert - Die Legende von Tristan und Isolde

Handlung und Hintergrund

Der junge Ritter Tristan wird bei einem Kampf in Irland verletzt und von der schönen Isolde gepflegt. Er verliebt sich in sie, ohne zu ahnen, dass es sich bei ihr um die Tochter des irischen Königs handelt. Isolde erwidert seine Liebe, ist aber bereits Tristans König Marke versprochen. Als ihre heimliche Romanze an den Tag kommt, wird Tristan von Markes Hof verbannt und Isolde in ein Dorf mit Aussätzigen gesteckt. Jahre später wird Tristan erneut im Kampf verwundet und lässt nach Isolde rufen.

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Veith von Fürstenberg
Produzent
  • Peter Genée,
  • Don Geraghty
Darsteller
  • Christoph Waltz,
  • Molly von Fürstenberg,
  • Antonia Preser,
  • Peter Firth,
  • Leigh Lawson,
  • Brendan Cauldwell,
  • Don Foley,
  • Rita Kail,
  • Walo Lüönd,
  • Liam O'Callaghan,
  • Archie O'Sullivan,
  • Kurt Raab,
  • Vladek Sheybal,
  • Christine Wipf
Drehbuch
  • Max Zihlmann
Musik
  • Robert Lovas
Kamera
  • Jacques Steyn,
  • Pim Tjujerman,
  • Des Whelan
Schnitt
  • Moune Barius,
  • Barbara von Weitershausen

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Feuer und Schwert - Die Legende von Tristan und Isolde: Deutsch-irische Verfilmung des mittelalterlichen Sagenstoffs um die Liebe von Tristan und Isolde.

    Deutsch-irische Verfilmung des mittelalterlichen Sagenstoffes, der neben mehreren literarischen Bearbeitungen auch als Vorlage für eine Oper von Richard Wagner diente. Unter Verzicht auf die fantastischen Elemente des Stoffes strebt der vom Neuen Deutschen Film kommende Veith von Fürstenberg eine publikumsträchtige Inszenierung als romantisches Ritterspektakel an, die aber nicht zuletzt am deutlich begrenzten Budget scheitert. Als junges Liebespaar sind der spätere Oscar-Preisträger Christoph Waltz („Inglourious Basterds“) und Antonia Preser zu sehen.
    Mehr anzeigen
Anzeige