Ferien mit Piroschka

  1. Ø 0
   1965
Ferien mit Piroschka Poster
Alle Bilder und Videos zu Ferien mit Piroschka

Filmhandlung und Hintergrund

Ferien mit Piroschka: Neuverfilmung der deutschen Vorstellungen von Liebe und Leben in Ungarn.

Herzensbrecher Thomas Laurends, Sohn aus reichem Hamburger Hause, leidet darunter, dass ihn seine Freundin Karin zu sehr für sich beansprucht. Deshalb nimmt er mit Freude einen Auftrag seines Vaters an, nach Ungarn zu reisen und dort Pferde für das väterliche Gestüt zu kaufen. In Ungarn lernt er die temperamentvolle Tery kennen und verliebt sich in sie. Das junge Glück wird jäh gestört durch die Ankunft Karins, die wissen möchte, was ihr Geliebter im wilden Osten so treibt…

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Knapp 10 Jahre nach Kurt Hoffmanns erfolgreichem Lustspiel „Ich denke oft an Piroschka“ entstandene Neuverfilmung, die sich nur auf Motive der Romanvorlage von Hugo Hartung stützt. Während der Witz des Originals weitgehend abhanden gekommen ist, werden die handelsüblichen Ungarnklischees mit Zigeunermusik, Wein, Schnaps und Pusztaromantik gefeiert. Das liebenswerte Mädel mit „Paprika im Blut“ wird von der als „Winnetou“-Schwester bekannt gewordenen Französin Marie Versini gespielt, während Götz George den Hamburger Schnösel gibt.

News und Stories

Kommentare