Filmhandlung und Hintergrund

Betont harmlose und überaus vorhersehbare Familienunterhaltung.

Aus dem Immenhof ist ein idyllisches Ponyhotel geworden. Jetzt fehlen nur noch die Gäste. Während Jochen in Hamburg mit einem Reisebüro verhandelt, nehmen Dick und Dalli die Aufgabe selbst in die Hand. Mit ihren Ponys machen sie sich nach Lübeck auf, um dort mit reichlich übertriebenen Prospekten Kunden zu werben. Die Freude ist groß, als die ersten Urlauber eintreffen, doch bereits kurze Zeit später reisen sie enttäuscht wieder ab. Es sieht nicht gut aus für den Immenhof, aber Jochen und Oma Jantzen geben nicht so schnell auf.

Dritter „Immenhof“-Film, bei dem man erfährt, wie sich das Gestüt und das Pony-Hotel entwickelt.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ferien auf Immenhof

Darsteller und Crew

  • Hans-Martin Majewski
    Hans-Martin Majewski
    Infos zum Star
  • Angelika Meissner
    Angelika Meissner
  • Heidi Brühl
    Heidi Brühl
  • Margarete Haagen
    Margarete Haagen
  • Paul Henckels
    Paul Henckels
  • Matthias Fuchs
    Matthias Fuchs
  • Karin Andersen
    Karin Andersen
  • Paul Klinger
    Paul Klinger
  • Hermann Leitner
    Hermann Leitner
  • Per Schwenzen
    Per Schwenzen
  • Fritz Arno Wagner
    Fritz Arno Wagner
  • Eugen Hrich
    Eugen Hrich
  • Liesgret Klink
    Liesgret Klink

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,3
6 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ferien auf Immenhof: Betont harmlose und überaus vorhersehbare Familienunterhaltung.

    Gewohnt harmonisch gibt sich auch der dritte Film der beliebten fünfteiligen Immenhof-Reihe, die 1974 schließlich mit „Frühling auf Immenhof“ ihren Abschluss fand. Auch wenn die vorhersehbare Story nur seicht vor sich hin plätschert, bietet der Ponyfilm von Regisseur Hermann Leitner mit seinen sympathischen Schauspielern, allen voran Angelika Meissner und Heidi Brühl, jugendfreie Unterhaltung für die ganze Familie, bleibt dabei allerdings hinter seinen beiden Vorgängern zurück.

Kommentare