Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Feriado. Erste Liebe

Feriado. Erste Liebe

Kinostart: 19.02.2015
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Sensibel erzähltes Coming-of-Age-Drama über einen Teenager, der sich in einen Außenseiter verliebt.

Der 16-jährige Juan Pablo muss seine Ferien gezwungenermaßen bei seinem Onkel in den Anden verbringen, der seine Familie mit missglückten, dubiosen Bankgeschäften ins Chaos gestürzt hat. Er tut sein Möglichstes, seine Zeit abseits der Familie zu verbringen. Bei seinen Streifzügen begegnet er dem ungewöhnlichen Juano, Metal-Fan und Außenseiter. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen und für Juan Pablo ist es die Gelegenheit, zum ersten Mal in seinem Leben einen ganz eigenen Weg zu beschreiten - auch wenn das bedeutet, mit Tabus zu brechen.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Feriado. Erste Liebe

Darsteller und Crew

  • Juan Arregui
    Juan Arregui
  • Diego Andrés Paredes
    Diego Andrés Paredes
  • Manuela Merchán
    Manuela Merchán
  • Canela Samaniego
    Canela Samaniego
  • Irwin Ortiz
    Irwin Ortiz
  • Francis Pérez Uscococivh
    Francis Pérez Uscococivh
  • Pepe Alvear
    Pepe Alvear
  • Peki Andino
    Peki Andino
  • Diego Araujo
    Diego Araujo
  • Hanne-Lovise Skartveit
    Hanne-Lovise Skartveit
  • Magela Crosignani
    Magela Crosignani
  • Julián Giulianelli
    Julián Giulianelli
  • Daniele Luppi
    Daniele Luppi

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Feriado. Erste Liebe: Sensibel erzähltes Coming-of-Age-Drama über einen Teenager, der sich in einen Außenseiter verliebt.

    Regisseur Diego Araujo verarbeitet in seinem Film eine eigene Kindheitserinnerung, in der er Zeuge wurde, wie ein Teenager nach einem Diebstahl von mehreren Erwachsenen angegriffen wurde - eine ähnliche Szene kommt auch im Film vor. In seinem sensibel erzählten Drama zeigt er die Welt aus Juan Pablos Augen, der sich mal ganz hilflos und mal stark fühlt, bereit, sich voll und ganz ins Leben zu stürzen. Die wunderbare Landschaft der Anden spiegelt dabei immer seinen Gemütszustand wider, ebenso die Farb- und Lichtgebung des Films.

Kommentare