Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fay Grim
  4. "Fay Grim": Hartley dreht "Henry Fool"-Fortsetzung

"Fay Grim": Hartley dreht "Henry Fool"-Fortsetzung

Kino.de Redaktion |

Fay Grim Poster

Regisseur Hal Hartley war Anfang der 90er Jahre die größte Kritikerhoffung des amerikanischen Independentfilms, nur leider wollte außerhalb der Intellektuellenszene niemand seine wunderbaren Filme sehen, nur „Verdacht auf Liebe“, „Trust“, „Simple Men“ und „Amateur“ fanden wenigstens ein kleines internationales Publikum. Zu seiner 1997 gedrehten Tragikomödie „Henry Fool“, die vielfach als sein bester Film gepriesen wird, inszeniert Hartley nun eine Fortsetzung. „Henry Fool“ handelte von einem talentierten, aber erfolglosem Autor, der seinem besten Freund das Schreiben beibringt. Dieser landet danach einen Hit nach dem anderen und gewinnt sogar den Nobelpreis - was den Autoren langsam in den Suff treibt. Die Fortsetzung „Fay Grim“ handelt von der Suche der Ehefrau des Autoren nach ihrem Mann in Europa, Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers. Neben den Darstellern James Urbaniak und Thomas Jay Ryan, die in „Henry Fool“ auch schon ihre Charaktere verkörperten, spielen Parker Posey („Scream 3“) und Jeff Goldblum („Independence Day“) die Hauptrollen. Nebenrollen übernehmen Saffron Burrows („Deep Blue Sea“) und Jasmin Tabatabai („Bandits“). Gedreht wird derzeit in Berlin, danach geht es nach Paris, New York und Istanbul. Ob der Film jedoch in die deutschen Kinos kommt scheint trotz Starbesetzung und Drehort Berlin, wo Hartley schon seit Jahren selber wohnt, ungewiss, so hat seit 1995 kein Hartley-Film mehr das Licht deutscher Kinoleinwände erblickt, der erste Teil „Henry Fool“ ist in Deutschland sogar gänzlich unveröffentlicht.

News und Stories

  • Goldblum im Konzentrationslager

    Goldblum im Konzentrationslager

    Ehemalige BEM-Accounts12.07.2006

    "Jurassic Park"-Star Jeff Goldblum wird die tragisch-komische Hauptrolle in "Adam Resurrected" übernehmen.

  • "Fay Grim": Hartley dreht "Henry Fool"-Fortsetzung

    Kino.de Redaktion23.01.2006

    Regisseur Hal Hartley war Anfang der 90er Jahre die größte Kritikerhoffung des amerikanischen Independentfilms, nur leider wollte außerhalb der Intellektuellenszene niemand seine wunderbaren Filme sehen, nur „Verdacht auf Liebe“, „Trust“, „Simple Men“ und „Amateur“ fanden wenigstens ein kleines internationales Publikum. Zu seiner 1997 gedrehten Tragikomödie „Henry Fool“, die vielfach als sein bester Film gepriesen...