1. Kino.de
  2. News
  3. Thornton ist der beste Weihnachtsmann

Thornton ist der beste Weihnachtsmann

Ehemalige BEM-Accounts |

© Sony Pictures

Er raucht, säuft, pinkelt sich selbst an und vernascht wahllos Frauen.

Nicht nett, aber lustig: Billy Bob Thorntons "Bad Santa" Bild: Sony Pictures

Eigentlich sollte man meinen, dass die Menschen auf dieser Welt verrückt nach lieben, rundlichen Weihnachtsmännern mit roten Backen und langem, weißen Bart sind. Doch gerade die Briten mögen’s scheinbar gern deftiger: Sie haben Billy Bob Thorntons Weihnachtsmann in „Bad Santa“ zu ihrem absoluten Liebling gekürt. Und der ist ja bekanntlich nicht gerade ein Ausbund an Sympathie und Nächstenliebe.

Aber ein Sprecher des Kinomagazins „Hotdog“ bestätigte nicht nur die Leserwahl, sondern begründete sie auch einleuchtend: „Billy Bob Thorntons Weihnachtsmann ist schlicht und ergreifend einer der unterhaltsamsten, die man sich überhaupt vorstellen kann.“ Hoffentlich fangen jetzt nicht alle Nikoläuse an, sich wahllos zu besaufen und willige Frauen zu vernaschen…

Es lebe das niveaulose Fest!

Aber es besteht noch Hoffnung für ein anständiges Weihnachtsfest, denn gleich auf Rang zwei der Umfrage landete ein klassischer Santa: Edmund Gwenn gab 1947 in „Das Wunder von Manhattan“ einen richtig knuddeligen Weihnachtsmann und kam damit auch gut an. Doch dann hat sich’s auch schon wieder mit dem netten Nikolaus: Platz drei belegt Väterchen Frost aus der anarchistischen Serie „South Park„.

Die vierte Position ist ebenfalls recht pikant: Die spärlich bekleideten Santa Girls aus „Tatsächlich … Liebe“ räkeln sich noch vor dem bei den Briten besonders beliebten Zeichentrick-Santa Father Christmas, der auf der Insel jedes Jahr im TV zu sehen ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare