Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fast & Furious 9
  4. News
  5. „Fast & Furious 9“ schlägt „Black Widow“ mit Rekord, „Space Jam 2“ sorgt für Kino-Überraschung

„Fast & Furious 9“ schlägt „Black Widow“ mit Rekord, „Space Jam 2“ sorgt für Kino-Überraschung

„Fast & Furious 9“ schlägt „Black Widow“ mit Rekord, „Space Jam 2“ sorgt für Kino-Überraschung
© Universal

„Fast & Furious 9“ überrascht in den deutschen Kinos und fährt ein starkes Einspielergebnis ein, während der Marvel-Film „Black Widow“ am zweiten Wochenende enttäuscht.

Poster
Spielzeiten in deiner Nähe

Die Kinos sind geöffnet und endlich ist der Action-Kracher „Fast & Furious 9“ in den deutschen Lichtspielhäusern gestartet. Aufgrund des Coronavirus musste die rasante Film-Reihe eine Zwangspause einlegen, doch nun ist die „Fast & Furious“-Crew zurück auf der großen Leinwand und anscheinend warteten die Fans sehnsüchtig auf die spektakuläre Fortsetzung: Denn hierzulande ist „Fast & Furious 9“ hervorragend in den Kinos gestartet.

„Fast & Furious 8“ könnt ihr hier auf Amazon Prime Video streamen

Wie Mediabiz berichtet, verzeichnete die Action-Verfilmung mit Vin Diesel 520.000 Besucher*innen und spielte damit 5,05 Millionen Euro am ersten Wochenende ein. Damit hat „Fast & Furious 9“ das erfolgreichste Startwochenende seit Beginn der Pandemie. Zuvor konnte „Black Widow“ diese Bestmarke für sich gewinnen, doch nun hat die „Fast and the Furious“-Saga zugeschlagen und der Marvel-Film blieb an seinem zweiten Startwochenende unter den Erwartungen. „Black Widow“ lockte lediglich 110.000 Zuschauer*innen in die Säle und konnte damit 1,1 Millionen Euro einspielen.

Für Corona-Verhältnisse sind diese Zahlen dennoch beeindruckend und hätten weitaus schlimmer sein können. Ohne die Pandemie würden die großen Blockbuster jedoch garantiert mehr einspielen. Zum Vergleich: „Fast & Furious 8“ startete 2017 mit 1,14 Millionen Zuschauer*innen. Trotzdem können sich die Filmstudios mit ihren großen Filmen angesichts der Situation vorerst zufriedengeben.

Die Zukunft der „Fast and the Furious“-Reihe sieht rosig aus. Was uns das Franchise noch bringen wird, erfahrt ihr in diesem Video:

„Space Jam: A New Legacy“ überrascht in den USA

Während „Space Jam: A New Legacy“ hierzulande mit einem Einspielergebnis von 620.000 Euro und 80.000 Zuschauer*innen eher bescheiden in den Kinos gestartet ist, konnte die Fortsetzung mit LeBron James in den USA größeren Erfolg feiern. In den US-Kinos spielte der Film 31 Millionen US-Dollar ein, eroberte Platz 1 der Charts und konnte die Erwartungen damit definitiv übertreffen. Wie Variety berichtet, hat Filmstudio Warner Bros. mit einem Umsatz von gerade einmal 20 Millionen US-Dollar gerechnet.

Ähnlich wie in Deutschland hätte der Film vermutlich ohne Coronapandemie deutlich mehr Besucher*innen in die Säle gelockt, doch auch in diesem Fall hätte es weitaus schlimmer ausgehen können. Zumal „Space Jam: A New Legacy“ ohne Aufpreis gleichzeitig zum Kinostart auf dem Streamingdienst HBO Max erschien. Damit fehlen den Kinos sicherlich noch weitere Einnahmen.

Der Marvel-Film „Black Widow“ enttäuschte leider auch in den USA mit einem Umsatz von 26,3 Millionen US-Dollar am zweiten Wochenende. Zuvor konnte die Comicverfilmung noch mit einem starken Kinostart beeindrucken, der am ersten Wochenende 80 Millionen US-Dollar Umsatz einbrachte. Im Großen und Ganzen können sich die Filmstudios bei ihren großen Blockbustern bislang zufriedengeben und mit fortschreitenden Impfungen wird sich hoffentlich der Trend in den Kinos weiter verbessern.

Die „Fast and the Furious“-Reihe ist zurück. Doch wie gut kennt ihr euch mit dem Franchise aus? Testet es hier:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.