Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fast & Furious 8
  4. News
  5. "Fast & Furious 8": Vin Diesel hat seinen Regisseur gefunden

"Fast & Furious 8": Vin Diesel hat seinen Regisseur gefunden

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Fast & Furious 8 Poster
© Universal Pictures International Germany GmbH

Die Action-Reihe „Fast & Furious“ ist nach einem zwischenzeitlichen Tief endgültig auf einem neuen Höhepunkt angekommen. Damit es nach „Fast & Furious 7“ nicht wieder bergab geht, will die Wahl eines Regisseur gut überlegt sein und Vin Diesel selbst hat nun seinen Wunschkandidaten vorgeschlagen.

Bereits in den letzten Wochen haben wir wiederholt darüber berichtet, dass sich die Suche nach einem Regisseur für „Fast & Furious 8“ schwieriger gestaltet, als gedacht. Justin Lin, der alle vier Teile zwischen „The Fast & The Furious: Tokyo Drift“ und „Fast & Furious 6“ inszeniert hat, ist derzeit als Nachfolger von J.J. Abrams mit „Star Trek Beyond“ beschäftigt. James Wan, der Lin für „Fast & Furious 7“ beerbte, ist ebenfalls durch Dreharbeiten verhindert, da er momentan den Horrorfilm „The Cojuring 2“ realisiert.

Das Studio Universal Pictures muss sich demnach nach Ersatz umsehen und das möglichst noch in diesem Jahr, damit „Fast & Furious 8“ rechtzeitig am 13. April.2017 hierzulande anlaufen kann. Und obwohl Lin und Wan keine Zeit haben, könnte die Rettung ein alter Bekannter sein. Zumindest wenn es nach Vin Diesel geht, der neben seiner Hauptrolle ebenfalls als Produzent an dem Franchise beteiligt ist.

In einem längeren Beitrag auf seiner Facebook-Seite gab Diesel nämlich bekannt, wen er sich als Regisseur wünscht und äußerte sich unter anderem wie folgt:

„First and most importantly is the SCRIPT, which has to be great. Hopefully the writer will deliver something within the next two weeks… before my Witch Hunter press tour begins. There has always been the desire by Paul to have Rob direct one more, this is what fueled my campaign… I believe that he can and would reset the franchise nicely, returning to what was the core of the film in the beginning… racing. He would also handle the Brian O’connor issue with integrity, given that he and David Ayer were the ones who initially created that beloved character in the first place.“

„Als Erstes und am Wichtigsten ist das Drehbuch, das großartig sein muss. Hoffentlich werden die Autoren etwas innerhalb der nächsten zwei Wochen einreichen…bevor meine Pressetour für ‚The Witch Hunter‘ beginnt. Es gab immer den Wunsch von Paul , dass Rob einmal mehr Regie führt; das ist es, was meinen Einsatz befeuert. Ich glaube, dass er das Franchise angenehm neu ausrichten kann und würde; um zurückzukehren zu dem, was der Kern des Films am Anfang war… Autorennen. Er würde auch das Problem um Brian O’Conner richtig anpacken, wenn man bedenkt, dass er und David Ayer diejenigen waren, die ursprünglich diesen beliebten Charakter erschaffen haben.“

Vin Diesel wünscht sich demnach eine Rückkehr von Rob Cohen, der den ersten „The Fast & The Furious“ gedreht und mit Vin Diesel auch bei dem Agentenfilm „xXx -Triple X“ zusammengearbeitet hat. In Anbetracht der Pläne, dass die nächsten beiden Teile die „Fast & Furious“-Reihe beenden sollen, hätte diese Wahl eine schöne Note, da der Regisseur, der alles begründet hat, das Franchise auch am Ende betreuen würde.

News und Stories