Filmhandlung und Hintergrund

Hongkongs Kung-Fu-Queen Michelle Yeoh ist genau die Richtige, um frischgezapftes Blut zu zechen, Völkermörder gleich schockweise in die ewigen Jagdgründe zu befördern und in einer Paarung mit Britanniens Rauhbein Sean Bean den harten Part zu spielen. Gleichwohl handelt es sich hierbei nicht um ein tumbes Actiongewitter, sondern um ein fesselndes, atemberaubend schön bebildertes Hochglanz-Psychodrama mit gegen Ende...

Weit oben am Polarkreis ziehen die vom Stamme verstoßene Eskimo-Heilerin und ihre Adoptivtochter gemächliche Runden zwischen den Packeisschollen, hier eine Robbe erlegend, dort den Schlittenhund schächtend, wenn die Jagd mal weniger erfolgreich erlief, dabei immer auf der Hut vor den Soldaten, die in der Nähe Massaker unter den Einheimischen verüben. Als die Frauen einen verletzten Deserteur aufnehmen und gesund pflegen, kommt es zu romantischen Verstrickungen der sehr speziellen Art.

Als die Eskimojägerin und ihre Adoptivtochter den halbtoten Soldaten auflesen, kommt es in dem Dreiergeflecht bald zu erotischen Spannungen. Erlesen bebildertes, mystisch überhöhtes Abenteuerdrama.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Far North

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hongkongs Kung-Fu-Queen Michelle Yeoh ist genau die Richtige, um frischgezapftes Blut zu zechen, Völkermörder gleich schockweise in die ewigen Jagdgründe zu befördern und in einer Paarung mit Britanniens Rauhbein Sean Bean den harten Part zu spielen. Gleichwohl handelt es sich hierbei nicht um ein tumbes Actiongewitter, sondern um ein fesselndes, atemberaubend schön bebildertes Hochglanz-Psychodrama mit gegen Ende auch kräftiger Thrillerwürznote. Ein besonderer Film für Genrefans wie Cineasten gleichermaßen mit dem Zeug zum Kultstatus.

Kommentare