Fantastic Four Poster

"Fantastic Four 2" ist raus aus dem Fahrplan der 20th Century Fox

Kino.de Redaktion  

Es war irgendwie abzusehen. Josh Tranks Reboot von Marvels ältester Superheldenfamilie konnte weder Kritiker noch Fans überzeugen und erwies sich folglich an den Kinokassen als grandioser Flop. Die Äußerungen des Regisseurs, der den Studioverantwortlichen die Schuld zuschob, die nach seiner Aussage, seine ursprüngliche Fassung ruiniert haben sollen und Gerüchte über reichlich Streitereien zwischen Trank und seinen Hauptdarstellern stellten der Produktion ebenfalls kein gutes Zeugnis aus. Als Konsequenz nimmt die 20th Century Fox die bereits angekündigte Fortsetzung Fantastic Four 2, welche am 9. Juni 2017 in die Kinos gelangen sollte, kommentarlos aus ihren Release-Fahrplan raus.

Anders als Marvels Avengers wollen die Fantastic Four, die in der ursprünglichen Comic-History sogar die bedeutendere Superheldengruppe war, einfach nicht in die Gänge kommen. Tranks Version, die als Vorlage die Geschichten aus dem Universum der "Ultimative Fantastic Four" hatte, stellte bereits den dritten Versuch dar, die Truppe auf der großen Leinwand zu etablieren. Bereits 1994 produzierte Roger Corman eine wenig bekannte B-Movie-Fassung mit dem geradezu lächerlich erscheinenden Budget von einer Million Dollar, die jedoch nie den Sprung in die Lichtspielhäuser schaffte. Es folgte Fantastic Four sowie Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer von 2005 und 2007, die nicht wirklich den Nerv den Publikums trafen; Tranks Desaster könnte jetzt aber die Fantastischen Vier, die nach manch einer Meinung besser in die "Verfluchten Vier" umbenannt werden sollten, endgültig aus den Kinosälen verbannen.

Ob die Fox, die Pläne nur eine Zeitlang auf Eis legen möchte oder tatsächlich beabsichtigt, in Zukunft die Finger ein-für-allemal von dem Kassengift zu lassen, kann im Augenblick mit letzter Sicherheit nicht gesagt werden. Die aktuelle Handlungsweise des Studios wird aber sicherlich die Gerüchteküche um die mögliche Rückkehr der Fantastic Four zu Marvel/Disney wieder anheizen. Vielleicht kommt es am Ende sogar zu einer Kooperation, wie zwischen Marvel und Sony für den anstehenden Spider-Man-Reboot.

(Bild: Fox)

News und Stories

Kommentare