Filmhandlung und Hintergrund

An US-Vorbilder angelehnter Krimi um einen jungen Reporter, der eine Geldfälscherbande ausheben will.

Gemeinsam mit seinem Freund, Polizei-Inspektor Braun, begibt sich der junge Reporter Conny Heuser nach Paris, wo er eine internationale Geldfälscherbande vermutet. Tatsächlich gelingt es ihnen schon bald, mit Hilfe der französischen Polizei den reichen Verleger Kertesz als Hauptverdächtigen auszumachen. Als wenig später dessen Leiche aufgefunden wird, scheint der Fall erledigt und Heuser seine Story zu haben. Doch dann taucht erneut Falschgeld auf und der Fall muss ein weiteres Mal aufgerollt werden.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Falschmünzer am Werk: An US-Vorbilder angelehnter Krimi um einen jungen Reporter, der eine Geldfälscherbande ausheben will.

    Die berühmte amerikanische „Schwarze Serie“ lässt grüßen bei diesem Kriminalfilm, der auch unter dem Titel „Fall 7 A 9“ bekannt wurde. Allerdings gelingt es Louis Agotay trotz Starbesetzung mit Paul Klinger, Paul Dahlke und dem jungen Walter Giller als investigativem Journalisten nicht, mehr als biedere Konfektionsware anzubieten. Agotays Drehbuch nach einer Idee von Karl Hamrun strotzt vor logischen Fehlern und die Inszenierung wirkt hölzern und unbeholfen.

Kommentare