Falscher Verdacht

Filmhandlung und Hintergrund

Eddie Constantine will unsterblich werden.

Ein namenloser Biochemieprofessor findet ein altes Manuskript mit Struktur und Formel einer Unsterblichkeitsdroge. Da es nicht vollständig ist, will er mit Hilfe eines Gesandten von einem anderen Stern in die Vergangenheit. Zwei Reisen muss er mit seiner jungen Frau unternehmen, auf der zweiten trifft er den Erfinder der Droge. Das Paar muss ohne die Droge zurückkehren. Der Professor und seine Frau haben gelernt, dass es nicht um die Formel geht. Statt der Droge der Unsterblichkeit bringen sie das Bewusstsein ihrer Unsterblichkeit mit zurück.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Falscher Verdacht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Falscher Verdacht: Eddie Constantine will unsterblich werden.

    1971 nicht in die Kinos gelangtes Regiedebüt von Fassbinder-Star Ulli Lommel. In der Hauptrolle ist Frankreichs Krimi-Ikone Eddie Constantine („Eddie, Miezen und Moneten“) zu sehen, der seit 1969 („Malatesta“) in Produktionen des Neuen Deutschen Films spielte. Die Science-Fiction-Parabel hieß ursprünglich „Haytabo“, ist mit Musik von Deep Purple bis Vivaldi unterlegt. Als Erfinder der Droge ist der Kommunarde Rainer Langhans zu sehen, in Gastrollen treten Uschi Obermayer und Rainer Werner Fassbinder auf.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Falscher Verdacht