Filmhandlung und Hintergrund

Sechs erotische Episoden zwischen 5 und 15 Minuten Spieldauer ergeben zusammengefügt den neusten Kinospielfilm von Italiens versiertem Cine-Erotomanen Tinto Brass („Caligula“, „Paprika“). Auf einer Reise quer durch den europäischen Kontinent vor den Brass-üblichen Kulissen Bad, Hotelzimmer, Strand und Umkleidekabine nehmen mal mehr, mal weniger auf- und anregende Geschichtchen ihren Lauf. Wer den Damen am liebsten...

Zum 7. Hochzeitstag schenkt Gianna seiner Cinzia den Zimmerkellner. TV-Produzent Luigi zeigt der Frau vom Regisseur die Casting Couch. Das Tiroler Zimmermädchen Katharina erwirbt sich mit Finger- und Zungenfertigkeit fünfstellige Trinkgelder aus deutschen Landen. Ugo wird nur scharf auf Raffaela, wenn die ihm von ihren Seitensprüngen berichtet. Der Besuch bei einem englischen Pärchen löst die Verspanntheit der prinzipientreuen Anna. Klamottenkauf in London ist immer eine aufregende Angelegenheit.

Sechs erotische Episoden, in bonbonbunte Szene gesetzt von Italiens rückseitsgewandter Antwort auf Russ Meyer, dem Po-Fetischisten Tinto Brass.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Fallo!

Darsteller und Crew

  • Sara Cosmi
    Sara Cosmi
  • Silvia Rossi
    Silvia Rossi
  • Raffaella Ponzo
    Raffaella Ponzo
  • Angela Ferlaino
    Angela Ferlaino
  • Maruska Albertazzi
    Maruska Albertazzi
  • Federica Palmer
    Federica Palmer
  • Tinto Brass
    Tinto Brass

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sechs erotische Episoden zwischen 5 und 15 Minuten Spieldauer ergeben zusammengefügt den neusten Kinospielfilm von Italiens versiertem Cine-Erotomanen Tinto Brass („Caligula“, „Paprika“). Auf einer Reise quer durch den europäischen Kontinent vor den Brass-üblichen Kulissen Bad, Hotelzimmer, Strand und Umkleidekabine nehmen mal mehr, mal weniger auf- und anregende Geschichtchen ihren Lauf. Wer den Damen am liebsten auf den Allerwertesten blickt, wird zumindest in diesem Jahr keinen besseren Sexfilm entdecken.

Kommentare