Filmhandlung und Hintergrund

Spaghetti-Western, in dem Johnny Hallyday die Schuldigen am Tod seines Bruders sucht.

Der schweigsame Scharfschütze Hud kommt nach Blackstone, um Licht in das Dunkel um den Tod seines Bruders zu bringen. Dieser wurde von aufgebrachten Bürgern gelyncht, weil sie ihn verdächtigten, sie um ihr Erspartes gebracht zu haben. Hud muss erkennen, dass die heimliche Chefin von Blackstone die attraktive Witwe Virginia ist, der zufällig auch die Bank gehört. Außerdem treibt in der Gegend noch eine Bande von mexikanischen Revolutionären ihr Unwesen, angeführt von El Diablo.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Fahrt zur Hölle, ihr Halunken

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fahrt zur Hölle, ihr Halunken: Spaghetti-Western, in dem Johnny Hallyday die Schuldigen am Tod seines Bruders sucht.

    Spaghetti-Western von „Django“-Erfinder Sergio Corbucci, gedreht in eindrucksvoller Alpenlandschaft. Als schweigsamer Scharfschütze steht Frankreichs Rockstar Johnny Hallyday im Mittelpunkt des Films, in dem Figuren mit weißer Weste allenfalls mit der Lupe ausfindig zu machen sind. Wahrend Mario Adorf einen mexikanischen Revoluzzer geben darf, verwendet Corbucci außerordentlich viel Zeit darauf, die körperlichen Vorzüge von Françoise Fabian ins rechte Licht zu rücken.

Kommentare