Filmhandlung und Hintergrund

Sean Connery kommentiert das Kuba vor der Revolution.

Der britische Ex-Major Robert Dapes wird 1958 vom herrschenden Batista-Regime auf Kuba nach Havanna geholt, um die Rebellen unter Fidel Castro aufzuhalten. Dapes geht jedoch kaum dem Auftrag der „Terrorismusbekämpfung“ nach, sondern seiner Jugendliebe Alexa, die in die kubanische Oberschicht eingeheiratet hat. Sie entflammen erneut für einander, erleben hautnah das Ende der Herrschenden, Batistas Flucht, den Einzug der siegreichen Guerillakämpfer Castros am 1. Januar 1959 und verlassen die Insel.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Explosion in Cuba: Sean Connery kommentiert das Kuba vor der Revolution.

    Ungewöhnliche Mischung aus Abenteuerstory, Love Story und Satire. Das Abenteuer des Ex-Offiziers geht in diskret gefilmte erwachsene Romanze über. Auf der dritten Ebene sind Dapes Beobachtungen in der dekadenten High Society Kubas Anlass für bissige satirische Szenen, die Korruption und Größenwahn, politische Blindheit und Gewalt bloßstellen. Die Revolutionäre werden ebenso machtgierig gezeichnet. Eine schöne Rolle für Sean Connery zwischen charmanter Liebeswerbung und nachdenklicher Politreflexion.

Kommentare