Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Evet, ich will!
  4. Fakten und Hintergründe zum Film "Evet, ich will!"

Fakten und Hintergründe zum Film "Evet, ich will!"

Kino.de Redaktion |

Evet, ich will! Poster

Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

Über die Produktion

Bereits seit 2003 bemühten sich diverse Produzenten darum, SINAN AKKUS Debütfilm zu realisieren. Jedoch erst nachdem 2006 die Produzentenbrüder NIKOLAUS LOHMANN (seinerzeit Student and der DEUTSCHEN FILM- UND FERNSEHAKADEMIE BERLIN) und Claudius Lohmann (freier Produzent) das Projekt übernahmen und zur Berliner Produktionsfirma LUNA-FILM GMBH brachten, gelang es, dem Rohdiamanten seinen Schliff zu verpassen und ein schlüssiges Realisierungskonzept aufzustellen. Gemeinsam mit Sinan Akkus wurde das Drehbuch neu erarbeitet und unter dem Titel EVET, ICH WILL! in Produktion gebracht. Für die Produktion konnte die Münchner CINEMENDO GmbH als starker Partner gewonnen werden.

KIRSTEN NIEHUUS vom MEDIENBOARD BERLIN BRANDENBURG und ROSEMARIE WINTGEN vom RBB erkannten Originalität des Stoffes und das Potenzial des Films und stiegen 2007 als Finanzierungspartner und Koproduzent ein. Im Herbst 2007 fiel die erste Klappe. Zuvor hatte die Kölner TRADEWIND PICTURES noch unter dem Arbeitstitel „Seltsam, aber so steht’s geschrieben“ das Projekt mit Unterstützung der FILMSTIFTUNG NRW und MEDIA PLUS und die OLGA Film aus München den Stoff entwickelt.

Bereits in den Drehvorbereitungen und während des Drehs begleitete ANIL SAHIN mit seinem Kinoverleih MAXXIMUM FILM UND KUNST GMBH das Projekt und bringt den Film nun gemeinsam mit MARLO MEDIA am 01.10.2009 in die Deutschen Kinos. Das Prädikat „besonders wertvoll“ der FILMBEWERTUNGSSTELLE WIESBADEN würdigt vor allem die behutsame und in erster Linie unterhaltsame Umsetzung des in allen Kulturen und alle Generationen herausfordernden Themas.

„Es war wirklich nicht leicht, diesen Film auf die Beine zu stellen. Ein Debütfilm, ein Episodenfilm, ein Film der gleichzeitig so viele Farben und Schattierungen vereint. Die Vorbereitung des Kinostarts hat gezeigt, dass dieser Film vor allem das Publikum überzeugt. Nicht nur die Publikumspreise des FILMFESTES LÜNEN und BEYOND BERLIN in San Francisco haben uns in dieser Auffassung bestätigt. Wir sind sehr stolz, dass es Sinan auch mit einem sparsamen Budget gelungen ist, so viele tolle Schauspieler und Teammitglieder für das Projekt zu begeistern. Für mich ist es aufregend und spannend, den Film nun dem Deutschen und Deutsch-Türkischen Kinopublikum vorzustellen zu können.“

(Nikolaus Lohmann, Produzent)

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Evet, ich will!"

    Kino.de Redaktion05.11.2012

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!