Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eternals
  4. News
  5. Nächster MCU-Negativrekord: Neuer Marvel-Film „Eternals“ kriselt auch beim Publikum

Nächster MCU-Negativrekord: Neuer Marvel-Film „Eternals“ kriselt auch beim Publikum

Nächster MCU-Negativrekord: Neuer Marvel-Film „Eternals“ kriselt auch beim Publikum
© Disney

Im Vergleich zu anderen Marvel-Filmen schneidet „Eternals“ von Oscargewinnerin Chloé Zhao laut Kritiken am schlechtesten ab, doch damit nicht genug.

Poster Eternals

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Nach langem Warten ist endlichEternals“ in den Kinos erschienen und Marvel-Fans sind auf die vielversprechende Comicverfilmung äußerst gespannt. Der 26. Film des Marvel Cinematic Universe (MCU) könnte aber auch zu einer kleinen Enttäuschung werden, denn laut einigen Kritiker*innen soll „Eternals“ bislang der schlechteste Film im MCU sein.

Jetzt für einen Monat Disney+ für nur 1,99€ sichern – das Angebot gilt aber nur für kurze Zeit

Basierend auf über 300 Kritiken erreicht der Marvel-Film auf der bekannten Bewertungsplattform Rotten Tomatoes eine 47%-Bewertung und ist damit der erste MCU-Streifen, der als „rotten“ eingestuft wurde. Diese wenig schmeichelhafte Bezeichnung erhalten nur Filme, die unter der 60%-Marke liegen.

So reiht sich die Comicverfilmung sogar deutlich hinter „Thor: The Dark Kingdom“ ein, der mit einer 66%-Bewertung bislang der schlechteste MCU-Film war. Zumal die Tendenz klar ist: Der Wert fällt aktuell immer weiter. So startete „Eternals“ noch mit über 60% und baut seitdem stetig ab. Die Wertung der Zuschauer*innen spricht mit 80% eine deutlich andere Sprache, allerdings sind derzeit nur über 5.000 Kritiken durch das Publikum vorhanden. Hier kann man davon ausgehen, dass vor allem die Hardcore-Fans früh dabei sind, die dem Marvel-Film sicherlich wohlgesonnener gegenüberstehen dürften.

Dass der Film aber auch beim Publikum nicht auf ungeteilte Gegenliebe stößt, beweist ein weiterer wenig schmeichelhafter Bestwert: „Eternals“ erhielt bei dem Ranking von CinemaScore ein „B“, was zusammen mit „Thor: The Dark Kingdom“ den schlechtesten Wert im gesamten MCU darstellt (via ScreenRant). Selbst „Der unglaubliche Hulk“ und „Black Widow“ schnitten jeweils mit einem „A-“ besser ab. Der CinemaScore ist quasi das Stimmungsbarometer des Publikums, die einen Film nach der Sichtung nach dem US-amerikanischen Notensystem bewerten. Auch wenn „B“ nach einem akzeptablen Wert klingt, ist es doch bezeichnend, dass dies die schlechteste Wertung ist, die das MCU jemals erhalten hat. Etliche Filme stauben hier ein „A“ ab, entsprechend ist dies ein weiteres Indiz dafür, dass „Eternals“ durchaus einen schwereren Stand als andere Vertreter des Franchise hat.

„Eternals“ könnte vielleicht nicht der beste MCU-Film werden, vereint aber dennoch einen hochkarätigen Cast, der das Kino-Erlebnis vielleicht verbessert. Einige der Schauspieler*innen haben wir interviewt. Das Ergebnis könnt ihr euch im Video ansehen.

Marvel's ETERNALS: Existiert Superman im MCU?

„Eternals“: Das sind die Kritikpunkte

Dieser Negativ-Rekord ist sicherlich alles andere als das, was sich die Verantwortlichen bei Marvel erhofft haben. Immerhin sind zahlreiche hochkarätige Stars mit an Bord, inszeniert hat „Eternals“ außerdem keine Geringere als Oscargewinnerin Chloé Zhao („Nomadland“). Dass der Film nun doch so schlecht aufgenommen wird, ist schon eine böse Überraschung.

Über Geschmäcker lässt sich bekannterweise streiten, jedoch hatten die Kritiker*innen einige Aspekte an „Eternals“ zu bemängeln. Schon erste Stimmen fielen eher gemischt aus. Einer der größten Kritikpunkte soll die Länge des Films sein, die stolze 157 Minuten beträgt. In dieser Zeitspanne soll es der Regisseurin Zhao nicht gelingen, die Zuschauer*innen durchgängig zu begeistern. Grund dafür ist wohl auch die Handlung, die teilweise chaotisch und träge zu sein scheint.

Nichtsdestotrotz werden auch positive Aspekte erwähnt, die den Film sehr einzigartig machen. Vor allem die Charaktere werden hervorgehoben und sollen einen großen Unterhaltungswert bieten. In manchen Kritiken werden die Szenenbilder gelobt, die die Comicverfilmung so besonders machen. Letztendlich muss sich jede*r selbst ein Bild von „Eternals“ machen. Möglicherweise sind unter anderem die hohen Erwartungen dafür verantwortlich, dass der Film vor allem bei den renommierten Kritiker*innen nicht besonders gut ankam.

Jetzt seid ihr gefragt. Wie gut kennt ihr euch im MCU aus? Findet es in unserem ultimativen Quiz heraus:

MCU-Filmquiz: 32 Titel, 32 Fragen – Wie gut schneidest du ab?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.