Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eternals
  4. News
  5. MCU-Premiere: Erster gehörloser Marvel-Star spricht über Dreh-Probleme und Hilfe von Angelina Jolie

MCU-Premiere: Erster gehörloser Marvel-Star spricht über Dreh-Probleme und Hilfe von Angelina Jolie

MCU-Premiere: Erster gehörloser Marvel-Star spricht über Dreh-Probleme und Hilfe von Angelina Jolie
© Marvel / Disney

In „Eternals“ erwartet uns die erste gehörlose Superheldin. In einem Interview erinnert sich der Marvel-Star an die Schwierigkeiten beim Dreh.

Poster Eternals

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

In „Eternals“ bekommen Marvel-Fans eine neue Held*innentruppe im Marvel Cinematic Universe (MCU) zu sehen, die die Menschheit beschützen soll. Mit der Figur Makkari feiert eine gehörlose Superheld*in ihr Debüt im MCU, die von der ebenfalls gehörlosen Lauren Ridloff („The Walking Dead“) verkörpert wird.

Mit einem Abo bei Disney+ kommen Marvel-Fans voll auf ihre Kosten: Jetzt zuschlagen

Als gehörlose Schauspielerin war sie mit besonderen Herausforderungen am Set von „Eternals“ konfrontiert. In einem Interview mit The New York Times (via Uproxx) hat sie sich an ein konkretes Problem erinnert, bei dem ihr ihre Schauspielkollegin Angelina Jolie geholfen hat:

„In einigen Szenen müsste ich mit dem Gesicht zur Wand stehen. Wie erkenne ich als eine gehörlose Person dann meinen Einsatz? Ich habe meine Frustration mit Angie – Angelina Jolie – während einer Urlaubsfeier nach einem Drehtag geteilt. Und sie machte sofort einen Vorschlag: ‚Warum nutzen wir keinen Laserpointer, der mit Special Effects einfach entfernt werden kann?‘ Es war ein ‚Aha, wow‘-Moment. Immer wenn ich an eine Wand schaue, nutzen die Übersetzer einen Laserpointer, um einen Kreis an die Wand zu zeichnen […] und wenn er weggeht, bedeutete das ‚Action!‘“

Unser Video verrät euch spannende Fakten aus dem MCU:

Die 10 krassesten Fakten zum MCU

Marvel-Star möchte ihr beiden Söhne inspirieren

In dem Interview erzählt Ridloff außerdem, dass sie zu Beginn das Gefühl hatte, allen anderen zeigen zu müssen, wie einfach es ist, mit ihr als gehörlose Person zusammenzuarbeiten. Sobald sie aber merkte, dass alle mit Herausforderungen zu kämpfen hatten, hörte sie auf, sich für ihre Bedürfnisse zu entschuldigen. Die Schauspielerin verriet zudem, dass die Rolle wichtig für ihre beiden gehörlosen Söhne ist, damit sie in einer Welt aufwachsen können, in der es auch gehörlose Superheld*innen gibt.

In den letzten Jahren hat sich Marvel bemüht, verstärkt Minderheiten zu repräsentieren. Mit „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ erschien der erste Marvel-Film mit einem asiatischen Superhelden und „Eternals“ wird mit Phastos (Brian Tyree Henry) den ersten offen, homosexuellen Helden präsentieren. Makkari wird nicht die einzige gehörlose Heldin im MCU bleiben. Alaqua Cox wird in „Hawkeye“ nicht nur die gehörlose Figur Echo spielen, sondern auch die erste amerikanische Ureinwohnerin in einer Hauptrolle im MCU sein. Vor der Marvel-Serie erwartet uns aber erst mal „Eternals“ am 3. November 2021.

Wie steht es um euer Marvel-Wissen? Findet es im Quiz heraus:

MCU-Quiz: Nur wahre Marvel-Experten erzielen 12/15 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.